Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam will den Vereinen helfen
Lokales Potsdam Potsdam will den Vereinen helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 01.02.2014
Schwimmhalle am Luftschiffhafen. Quelle: Christel Köster
Potsdam

Einige der Sportvereine hatten in den vergangenen Wochen von Austritten und daraus folgenden Einnahmeausfällen berichtet. Als Nutzer der Hallen nahmen Vertreter des SC Potsdam, des Olympischen Sportclubs (OSC), des Potsdamer Laufclubs und des Triathlon Potsdam e.V. an dem Gespräch teil.

„Wir sehen, dass die jetzige Situation für die Sportvereine problematisch ist und auch finanzielle Auswirkungen hat. Im Sinne des Sports in der Landeshauptstadt wollen wir deshalb gemeinsam Lösungen finden“, sagte der Oberbürgermeister.
Linken-Fraktionschef Hans-Jürgen Scharfenberg, der ebenfalls an dem Treffen teilnahm, hält einen finanziellen Ausgleich für die Vereine für nicht ausgeschlossen. „Wir können zwar nicht die ausfallenden Mitgliedsbeiträge bei Austritten übernehmen, aber den Vereinen sollte auf jeden Fall in dieser schwierigen Situation geholfen werden.“

Laut Stadtverwaltung wurden bei dem Gespräch drei Punkte verabredet, mit denen die derzeitigen Belastungen für die Vereine gemindert werden können. Zum einen sollen die betroffenen Vereine jetzt ermitteln, welche Mehraufwendungen bei ihnen durch die Schließung der Hallen tatsächlich entstanden sind.

Anschließend will sich die Stadtverwaltung gemeinsam mit der Politik darüber verständigen, wie und in welcher Höhe eine Übernahme solcher Kosten möglich ist. Zum anderen soll ein gemeinsamer Aufruf an Potsdamer Unternehmen folgen, die Sportvereine in ihrer jetzigen Lage zu unterstützen. Auch an ehemalige und aktive Vereinsmitglieder soll ein gemeinsamer Aufruf gerichtet werden, weiter zu ihren Vereinen zu stehen.

Wie berichtet, sind die Schwimm- und die Leichtathletikhalle im Luftschiffhafen seit knapp zwei Monaten geschlossen. Grund sind gravierende Probleme bei der Dachaufhängung. Für eine Sanierung will die Stadt fünf Millionen Euro investieren. Wann die Hallen wieder freigegeben werden können, ist derzeit noch nicht absehbar.

Von Jürgen Stich

Potsdam Zukunft der Leihgaben auf der Humboldt-Universität ungewiss - Beratung über Potsdamer Stadtschloss-Figuren

Landtagspräsident Gunter Fritsch (SPD), Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) und der Generaldirektor der Schlösserstiftung, Hartmut Dorgerloh, haben in der nächsten Woche ein Gipfeltreffen anberaumt, um über eine mögliche Rückhol-Aktion zu beraten. Ein Blick in den Leihvertrag macht die Lage nicht einfacher.

01.02.2014
Potsdam Äußerungen von Potsdams Baudezernenten stoßen auf Kritik - Matthias Klipp lädt Mercure zur Werkstatt ein

Baudezernent Matthias Klipp hat die Geschäftsführung des Mercure-Hotels zu einem Werkstattverfahren eingeladen, in dem die Sanierungsziele für den Platz des Hotels und den Lustgarten diskutiert werden. Er bekräftigte am Freitag zugleich, dass "Investitionsmaßnahmen an Gebäuden in Sanierungsgebieten laut Baugesetzbuch genehmigungspflichtig" sind.

31.01.2014
Potsdam Für Hans-Otto-Theater und Nikolaisaal bleibt alles beim Alten - Neuer Vertrag für Theaterverbund

Schon bald könnte der neue Vertrag zur Fortsetzung des gemeinsamen Theater- und Konzertverbundes der Städte Brandenburg an der Havel, Frankfurt (Oder) und Potsdam unterzeichnet werden. Kulturfreunde können sich dann wieder auf herausragende Gastspiele freuen.

01.02.2014