Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Falstaff sucht die besten Wein- und Cocktail-Bars: Das sind die Kandidaten aus Potsdam?
Lokales Potsdam Falstaff sucht die besten Wein- und Cocktail-Bars: Das sind die Kandidaten aus Potsdam?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 11.07.2019
Das Bar-O-Meter von Hans-Jürgen Heinze ist eine der ersten Bars Potsdams und führt die Riege der hochprozentigen Adressen noch immer mit an. Quelle: Friedrich Bungert
Potsdam

Die Bar Fritz’n haben’s schon geschafft. Auch Schech’s und das Lewy sind dabei. Nun buhlen in der Landeshauptstadt auch das legendäre Bar-O-Meter, Van Gogh, das Rückholz und die Bar Gelb sowie das In Vino und das Weinkontor um die Gunst des Wein- und Gourmetmagazins „Falstaff“.

Für seinen Bar- und Weinbar-Guide 2020 macht das Hochglanzheft die Gäste zur Expertenjury und fragt somit auch die Potsdamer: In welcher Cocktailbar gibt’s die besten, kreativsten Drinks der Stadt? Wo gibt es Spirituosenraritäten und eine Karte, die keine Wünsche offen lässt? Hinter welchem Tresen steht der leidenschaftlichste, genialste und begabteste Spezialist für Longdrinks, Cocktails und Spirits? Welche Bar ist wie ein zweites Wohnzimmer für Sie? – Das Online-Voting ist eröffnet! Die besten Bars und Weinbars aus Österreich, Deutschland und der Schweiz werden im Falstaff-Guide präsentiert – ein Ritterschlag für jeden Gastgeber.

Neun Cocktail- und Weinbars der Landeshauptstadt haben die Chance, vom Gourmetmagazin Falstaff prämiert zu werden. Jede der Adressen hat etwas für sich – wir haben mal vorbeigeschaut.

„Das schönste Waterhole der Landeshauptstadt“

Die Bar Fritz’n hat Falstaff zuletzt mit 90 Punkten geadelt – das entspricht drei von vier möglichen Falstaff-Gläsern. „In einer Seitenstraße des Zentrums liegt das schönste Waterhole der Landeshauptstadt mit einer umfangreichen Cocktailkarte“, urteilt das Magazin: „Die versierte Crew ist hochengagiert und beherrscht ihren Job aus dem Handgelenk. Wer sich nicht entscheiden kann, darf sich gerne freundlich beraten lassen.“

„Sehr feine Cocktailklassiker von gekonnter Hand zubereitet“

Mit 88 Punkten und zwei von vier Falstaff-Gläsern ist das Schech’s bislang aufgeführt. „Cafés findet man in Potsdam an jeder Ecke, gute Bars aber, und noch dazu solche wie diese im eleganten 70er-Jahre-Style, muss man suchen“, heißt es. „Aber es lohnt sich: Eine muntere und charmante Herrencrew serviert hier sehr feine Cocktailklassiker, die von gekonnter Hand zubereitet wurden.“

Klein und sehr gemütlich

Auf 83 Punkte hatte es das Lewy im Weinbar-Spezial 2017 geschafft. Das ist zwar „nur“ ein Glas von vier möglichen Falstaff-Weingläsern. Die Kurzkritik ist aber charmant: „Wenige Meter von der Potsdamer Flaniermeile liegt dieses kleine, sehr gemütliche Bistro. Zu deutschen Weiß-und französischen Rotweinen serviert man eine wechselnde Frischeküche“, meint das Magazin.

Weitere Vorschläge sind willkommen

Wer seiner Lieblingsbar etwas Gutes tun will, muss – wie in einer guten Cocktailkarte – auf www.falstaff.at zwar ein wenig suchen, kann dann aber in verschiedenen Kategorien wie Angebot, Service und Ambiente Punkte verteilen. Wer seine Lieblingsbar unter den Kandidaten indes nicht findet, kann sie als Vorschlag einreichen.

Von Nadine Fabian

Potsdam Nach Badeunfall am Groß Glienicker See - DLRG sucht weiter nach den Rettern eines Dreijährigen

Zwei Jugendliche retten Ende Juni einen Dreijährigen vor dem Ertrinken im Glienicker See. Seitdem sucht die DLRG nach den beiden Retter – bisher ohne Erfolg.

10.07.2019

Die von den Stadtwerken Potsdam initiierte Potsdam-Crowd hat seit Dezember 2018 schon 53.000 Euro für Projekte in der Stadt sammeln können. Aktuell wird um Unterstützung für ein Jugendprojekt geworben.

10.07.2019

Potsdam feiert am Wochenende die 250 Jahres des Königlichen Weinbergs am Park Sanssouci. Passend zum Jubiläum gibt es einen „Jahrtausendwein“. Aber was wurde aus der „Vision 2019“, die zum Weinfest abgeschlossen sein sollten?

10.07.2019