Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Kabarett-Premiere: „Mit Hossa durch die Hölle, Hölle!“
Lokales Potsdam

Potsdamer Kabarett Obelisk eröffnet nach Corona-Zwangspause Hof-Saison

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:53 18.06.2020
Wolfgang Zieger, Bella Liere und Helmut Fensch in „Hossa“. Quelle: Kabarett Obelisk
Anzeige
Innenstadt

Mit „Hossa durch die Hölle, Hölle“ meldet sich das Kabarett „Obelisk aus der Corona-Zwangspause zurück. Premiere des Sommerprogramms im Innenhof der Satirebühne in der Charlottenstraße 31 ist am 3. Juli, die Voraufführung am 2. Juli.

Bella Liere, Andreas Zieger und Helmut Fensch sind auf der Suche nach dem Super-Hit, der das große Geld verspricht. Dabei kramen sie tief in den Archiven der Popmusik und lassen uns hintersinnig in Erinnerungen schwelgen.

Anzeige

Lesen Sie auch: Das Kabarett sortiert sich neu

Angekündigt ist ein „höllisch heißer Musik-Trip“ von Roy Black bis Rammstein, von den Spice Girls bis Andrea Berg, von „Ti amo“ bis „Major Tom“. Und eines, so schreiben die Kabarettisten, sei klar: „Wer Hossa ruft, kann auch Hölle!“

Info Weitere Vorstellungen im Juli am 04./08./09./10./11./15./16./17./25./30. sowie im August am 05./06./14./15./19./20./22./26./27., Beginn immer um 19.30 Uhr, Tickets unter 0331/29 10 69.

Von Volker Oelschläger