Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Klinikum soll in Tarifverbund zurück
Lokales Potsdam Klinikum soll in Tarifverbund zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 08.05.2019
Haupteingang zum Klinikum „Ernst von Bergmann“. Quelle: Varvara Smirnova
Potsdam

 De Landeshauptstadt führt erste Gespräche zur Rückkehr des kommunalen Klinik-Konzerns „Ernst von Bergmann“ in den kommunalen Arbeitgeberverband und eine Rückkehr in den Tarifverbund des öffentlichen Dienstes. Das hat Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) am Mittwoch vor den Stadtverordneten bekannt gegeben.

Er habe dazu im März und April Gespräche mit dem Betriebsrat des Klinikums sowie Vertretern der Gewerkschaft Verdi geführt. In einem nächsten Schritt seien Gespröche mit den Gesellschaftern der Lausitzklinik Forst, der Klinik Bad Belzig und des Klinikums Westbrandenburg vereinbart, da das Potsdamer Klinikum als Muttergesellschaft des Konzerns „nicht separat betrachtet werden“ könne.

Verabredet sei zudem, „sich gemeinsam an das Land zu wenden, um Unterstützung für die in den Häusern anstehenden Investitionen einzufordern“. Wie berichtet, bekommt das Potsdamer Klinikum aktuell nicht einmal ein Drittel des angemeldeten Investitionsbedarfs vom Land.

Aktuell gingen die durch das Defizit entstehenden Kosten „nicht zuletzt auch zu Lasten der Personalkosten“, sagte der Oberbürgermeister: „Das will ich nicht akzeptieren.“

Gewerkschaft, Betriebsrat und linke Kommunalpolitiker fordern bereits seit Jahren eine Rückkehr des Klinikums in den kommunalen Arbeitgeberverband. Abgewiesen wurde diese Forderung bisher unter anderem mit dem Verweis auf fehlende finanzielle Mittel und die Konkurrenzsituation von öffentlichen und privaten Klinikbetreibern.

Von Volker Oelschläger

Die Stadtwerke Potsdam haben das Angebot der Hasso-Plattner-Stiftung zum Kauf des früheren Terrassenrestaurants „Minsk“ am Brauhausberg fristgerecht angenommen. Dort soll, wie berichtet, ein Museum für DDR-Kunst entstehen.

08.05.2019

Der Baubeginn für den Uferweg am Wasserwerk in der Templiner Vorstadt ist erneut verschoben. Laut Baudezernent Bernd Rubelt (parteilos) laufen die Planungen, Baustart werde aber erst 2020 sein.

08.05.2019

Wie entkommt man auf dem Land der Fülle des modernen Lebens? Lola Randl hat darüber den Film „Von Bienen und Blumen“ gedreht und ein Buch geschrieben: „Der große Garten“.

08.05.2019