Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Luisenplatz und Bassinplatz nicht länger Parkplätze
Lokales Potsdam

Potsdamer Luisenplatz und Bassinplatz nicht länger ParkplätzeLu

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 12.06.2020
Luisenplatz im Corona-Modus mit ADAC-Luftrettung. Quelle: . foto: Scheerbarth
Anzeige
Innenstadt

Ab Montag sind der Luisenplatz und der Bassinplatz keine Parkplätze mehr und wieder für alle nutzbar.

Damit das medizinische Personal in den Krankenhäusern den Arbeitsplatz während der Corona-Pandemie leichter erreichen konnte, stellte die Stadt auf dem Luisenplatz Parkflächen für das St. Josefs-Krankenhauses zur Verfügung. Die Busparkplätze auf dem Bassinplatz konnten vom Personal des Bergmann-Klinikums genutzt werden.

Anzeige

Zuerst verschwinden die Sperrzäune

Montag werden Verkehrszeichen und Sperrzäune weggeräumt, erst am Luisenplatz, danach auf dem Bassinplatz. Am Dienstag erfolgt eine Grundreinigung der Flächen. Die turnusmäßige Reinigung wird nachfolgend wieder durch die Stadtentsorgung Potsdam Step übernommen. Damit wird die Nutzung der Flächen wieder wie zuvor möglich sein.

Springbrunnen soll wieder sprudeln

Der Bassinplatz ist einer der meistfrequentierten Haltepunkte für Touristenbusse innerhalb von Potsdam. Der Luisenplatz hat eine hohe Bedeutung hinsichtlich der Aufenthaltsqualität im städtischen Raum, sowohl für die Potsdamer Bürger als auch für Gäste und Touristen der Stadt. Um den Platz komplett zur Wirkung zu bringen, ist weiterhin geplant, zeitnah den Brunnen auf dem Luisenplatz wieder anzustellen.

Je nach Ausgestaltung der zukünftigen Corona-Regelungen wird sich das Leben weiter normalisieren können. Damit einhergehend können auch wieder Anträge zur Sondernutzung gestellt werden, teilt die Stadt mit. So können in naher Zukunft im Rahmen der Möglichkeiten wieder Veranstaltungen auf dem Luisenplatz durchgeführt werden.

Von MAZonline