Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam: Illegale Party im Lustgarten endet mit Körperverletzungen und Polizeieinsatz
Lokales Potsdam

Potsdamer Lustgarten: Polizei löst Party mit 200 Jugendlichen auf

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 13.09.2020
Der Lustgarten im Herzen Potsdams. In der Nacht auf Sonntag musste dort eine illegale Party aufgelöst werden. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Erneut musste die Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Party im Potsdamer Lustgarten auflösen. Bis 2 Uhr verlief zunächst alles friedlich, nur vereinzelt wurden Ruhestörungen gemeldet, die Jugendlichen feierten dort zusammen in kleineren Gruppen. Dann kippte die Stimmung, „es kam zu vereinzelten Körperverletzungsdelikten, wobei teilweise auch Tatverdächtige gestellt werden konnten“, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Eine Person in Gewahrsam

Die Beamten entschieden, die Party zu beenden und die rund 200 Jugendlichen des Lustgartens zu verweisen. Eine Person musste die Polizei in Gewahrsam nehmen, alle anderen verhielten sich laut Polizei kooperativ.

Anzeige

In den vergangenen Wochen kam es immer wieder zu Problemen mit illegalen Partys im Lustgarten und zu Verstößen der Corona-Hygieneregeln. Unter den Potsdamer Jugendlichen gehen die Meinungen zum Feiern in Corona-Zeiten allerdings durchaus auseinander.

Von MAZonline