Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Messeropfer wollte Pärchen-Streit schlichten
Lokales Potsdam Messeropfer wollte Pärchen-Streit schlichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 26.06.2019
Die Spurensicherung der Polizei am Tatort im Potsdamer Lustgarten Quelle: Friedrich Bungert
Innenstadt

Die Polizei hat sich zur Messerstecherei im Potsdamer Lustgarten geäußert. Demnach handelt es sich bei dem verletzten Opfer um einen 20-Jährigen. Er hätte um kurz vor drei Uhr in der Nacht zum Samstag im Streit zwischen einem 22-Jährigen und seiner Freundin vermitteln wollen, teilt die Polizei mit.

In den frühen Morgenstunden ist es zu einer Messerstecherei im Potsdamer Lustgarten gekommen. Mindestens eine Person kam verletzt ins Krankenhaus.

Zwei Schnittwunden am Oberkörper

„Infolgedessen verletzte der Beschuldigte den Geschädigten mit einem Messer am Oberkörper, wodurch dieser zwei Schnittwunden erlitt“, schreibt die Polizei. Der Beschuldigte 22-Jährige verließ darauf den Tatort mit einem Fahrrad. „Er wurde unmittelbar nach der Tat durch Polizeikräfte vorläufig festgenommen“, sagte Thorsten Kollenrott, Dienstgruppenleiter der Polizeiinspektion Potsdam der MAZ am Sonntag.

Täter und Opfer sind deutsche Staatsbürger

Sowohl beim mutmaßlichen Täter als auch beim Opfer handle es sich um deutsche Staatsbürger. Lebensgefahr bestand für den 20-Jährigen nicht, er wurde bereits im Krankenhaus operiert. „Er konnte noch nicht vernommen werden“, sagte Kollenrott.

Am Samstagvormittag waren Polizisten über Stunden mit der Sicherung von Spuren im Lustgarten beschäftigt. nachdem die kriminalpolizeilichen Maßnahmen beendet waren, wurde der Beschuldigte auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Von Peter Degener

Der Kooperationspartner hat den Vertrag mit der Deutschen Post zu Ende Juni gekündigt – eine Nachfolgelösung steht wenige Tage vor Auslaufen des Vertrages aber noch nicht fest.

26.06.2019

Neu Fahrlands Ortsvorsteherin moniert zu hohe Bebauung und organisiert Bürgerversammlung gegen die Pläne – Bürger können derzeit bei der Verwaltung Einwände gegen das Neubaugebiet deponieren

07.08.2019

Bei schönstem Wetter am Abend haben sich am Sonnabend über 100 Potsdamer zu einem besonderen Abendessen in weiß in der Öffentlichkeit verabredet. Der Ort war bis zuletzt geheim.

25.06.2019