Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Planetarium nach Beamer-Reparatur wieder geöffnet
Lokales Potsdam Planetarium nach Beamer-Reparatur wieder geöffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 10.07.2019
Planetariumsleiter Simon Plate unter der Kuppel. Quelle: Martin Müller
Innenstadt

Das Urania-Planetarium öffnet am Montag wieder. Die zwei Beamer, die durch die Hitze unter der Planetariumskuppel vor vier Wochen ausgefallen waren, konnten repariert werden. Die Stadtverwaltung hat die rund 5500 Euro teure Reparatur übernommen.

„Nach dem erfolgreichen Einsatz eines Technikers von Carl Zeiss Jena können nun wieder alle 360°-Shows im Planetarium stattfinden“, teilte Leiter Simon Plate am Mittwoch mit. Eine dauerhafte Lösung für das Hitzeproblem ist damit allerdings noch nicht gefunden.

Reise zum Mond und wieder zurück am 20. Juli

Zwei Shows in der kommenden Woche befassen sich mit Asteroiden, Kometen und Sternstaub (Montag, 14 Uhr). Zum 50. Jubiläum der ersten Mondlandung wird am 20. Juli um 20.30 Uhr die Show „Einmal Mond und zurück“ gezeigt.

Von MAZonline

Kein Durchkommen in Richtung Wildpark West derzeit: Der Werdersche Damm ist nach einem Trinkwasserrohrbruch gesperrt. Damit ist auch die Umfahrung der B1-Baustelle in Geltow nicht über diese Umleitung möglich.

10.07.2019

Anwohnerversammlung zum Abriss des Terassenhauses und dem Verlust von Parkplätzen im Potsdamer Wohngebiet Zentrum Ost im September.

10.07.2019

Die Biosphäre ruft die Besucher zur Wahl ihres Lieblingstieres auf und will damit auch auf die Bedeutung der Arten für das Ökosystem der tropischen Regenwälder aufmerksam machen. Für die MAZ stellen vier Pfleger ihre Top-Kandidaten vor.

10.07.2019