Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdamer Polizei stoppt betrunkene E-Scooter-Fahrer
Lokales Potsdam

Potsdamer Polizei zieht betrunkene E-Scooter-Fahrer aus dem Verkehr

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 06.06.2021
Die Polizei hat in der Nacht zu Samstag zwei betrunkene E-Scooter-Fahrer aus dem Verkehr gezogen.
Die Polizei hat in der Nacht zu Samstag zwei betrunkene E-Scooter-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Quelle: Archiv/Symbolbild
Anzeige
Babelsberg

Die Polizei hat am nächtlichen Samstagmorgen zwei betrunkene E-Scooter-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Zunächst kontrollierten Streifenpolizisten einen 26-jährigen Potsdamer in der Heinrich-Mann-Allee. Bei einem Atemalkoholtest vor Ort pustete er sich auf 1,09 Promille. Man wiederholte den Test und kam auf 1,1 Promille. Also entnahm man dem Mann auch eine Blutprobe. Der Straftatverdacht der Trunkenheit im Verkehr besteht. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Bei einem weiteren E-Scooter-Fahrer im Bereich Rudolf-Breitscheid-Straße ergab ein Vortest einen Wert von 0,93 Promille. Nach der Durchführung eines gerichtsverwertbaren Atemalkoholtestes auf einer Polizeidienststelle wurde der 20-jährige Potsdamer aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Gegen ihn wurde aber eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet.

Von maz-online/rai

Instandsetzung der beliebten Figuren in Potsdam - Skulpturen-Familie in City Potsdam: Vater Grün bekommt eine Hüft-OP
06.06.2021
06.06.2021
06.06.2021