Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam In Potsdam impft man jetzt am Supermarkt
Lokales Potsdam

Potsdamer Rewe-Händller lässt seine Kunden gegen Corona impfen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 06.10.2021
Rewe-Einzelhändler Siegfried Grube
Rewe-Einzelhändler Siegfried Grube Quelle: Archiv/Bernd Gartenschläger
Anzeige
Innenstadt

Terminfrei gegen Corona impfen lassen – das geht in Potsdam derzeit nur noch an der Universität. Für Rewe-Händler Siegfried Grube ist das zu wenig. „Jeder muss was tun, die Pandemie zu überwinden“, sagt er und macht sein eigenes Impfzentrum auf: Am 8. und 9. Oktober kann man sich vor dem Markt im Markt-Center an der Breiten Straße impfen lassen und bekommt sogar noch Geld dafür.

„Jeder Teilnehmer bekommt einen Fünf-Euro-Gutschein“, verspricht der Händler: „Und an beiden Tagen verlosen wir je vier Einkaufsgutscheine zu je 50 Euro.“ Das summiert sich, doch Grube ist die Sicherheit der Kunden und seiner eigenen Beschäftigten sehr wichtig. „99 Prozent sind durchgeimpft“, sagt er: „Ich darf ja nicht fragen, ob sie geimpft sind, aber ich frage sie, wie es ihnen geht nach den Impfungen.“

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Wer sich impfen lässt, bekommt außerdem noch was zu trinken: Wasser oder Orangensaft. Und die Wartezeit für das Ergebnis verkürzt der Marktbetreiber mit Wiener Würstchen.

Ankündigung der Corona-Impfung am Rewe-Markt von Siegfried Grube in Potsdam Quelle: Grube

Die Idee zum eigenen Wochenend-Impfzentrum war schnell geboren und sollte auch schnell umgesetzt werden, doch die Johanniter verwiesen Grube an die Stadt, die solche Aktionen koordiniert und das Angebot auch auf ihre Webseite gestellt hat. Das Team zum Impfen kommt vom Deutschen Roten Kreuz; das Zelt mit Seiten und Innenwänden hat Grube sich bei der Freiwilligen Feuerwehr in Falkenrehde ausgeliehen.

Zwei Tage impfen

Geimpft wird am Freitag, dem 8. Oktober, von 12 bis 18 Uhr, am Samstag, dem 9.10. dann von 10 bis 16 Uhr. Grube verspricht auch eine Zweitimpfungsaktion nach Ablauf der vorgeschriebenen 42 Tage Karenzzeit.Verabreicht werden für die Erst- und Zweitimpfung Biontech und für die Einzelimpfung Johnson & Johnson.

Die Einkaufswagen im Markt werden morgens immer noch alle desinfiziert, und wenn es voll ist, passiert das auch zwischendurch. Maskenpflicht herrscht weiterhin. Damit habe so gut wie kein Kunde ein Problem, berichtet er: „Aber einer hat mir mal mit einer Anzeige gedroht. Das war vor drei Wochen. Auf die Anzeige warte ich immer noch.“

Immer gut für eine Corona-Aktion: Rewe-Händler Siegfried Grube Quelle: Bernd Gartenschläger

Dass Ärzte einige Patienten generell von der Maskenpflicht befreien, findet Grube nicht in Ordnung: „Wie kann jemand von etwas befreit werden, was für alle anderen gilt?“ Also gilt die Maskenpflicht bei ihm für alle.

Von Rainer Schüler