Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Bauausschuss entscheidet über Potsdams neue kreative Mitte
Lokales Potsdam Bauausschuss entscheidet über Potsdams neue kreative Mitte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 10.12.2019
Luftaufnahme der Plantage in Potsdam. Im eingezeichneten Bereich wird die alte Feuerwache abgerissen, damit dort ein neues Kreativzentrum gebaut werden kann. Das alte Rechenzentrum als Künstlerhaus wird zugunsten des Baus der Garnisonkirche abgerissen. Quelle: Pro Potsdam
Innenstadt

Der Bauausschuss der Potsdamer Stadtverwaltung folgt dem Urteil der Jury: Das künftige Kreativzentrum am Standort des Langen Stalls soll vom Berliner Architektenbüro Glockenweiß entwickelt werden. Das Gremium entschied eindeutig mit sechs Ja- und zwei Nein-Stimmen – die ablehnenden Mitglieder kritisierten den Verkauf des Grundstücks grundsätzlich, sie hätten eine Lösung über eine Erbbaupacht bevorzugt.

Wenn die Stadtverordnetenversammlung im Januar wie erwartet diesem Votum folgt, bedeutet das eine so genannte Anhandgabe: Der Investor Glockenweiß hat eine Art Vorrecht auf das Grundstück, der letztendlich gültige Kaufvertrag wird aber erst aufgesetzt, wenn alle Planungen erledigt sind. „Wir müssen jetzt unsere Hausaufgaben machen“, sagte Glockenweiß-Chef Christopher Weiß der MAZ. Ein Verfahren zur Architektur und das Baugenehmigungsverfahren zum ersten Bauabschnitt stehen noch an, dann soll der Verkauf vonstatten gehen. 2021 soll der Baubeginn sein, im Oktober 2023 steht der Planung zufolge der erste Bau, in dem die kleinteilige Kreativwirtschaft neuen Platz finden soll. „Ein ambitionierter, mutiger Vorschlag“, kommentierte der Leiter des Büros für integrative Stadtplanung im Rathaus, Harald Kümmel, und warb für den Investor.

Zugleich wurde dem Ausschuss eine Studie zur Zukunft des Rechenzentrums vorgestellt. Harald Kümmel hatte die Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie zu einem Teilerhalt des Gebäudes vorgestellt: Egal, wie man einen möglichen Teilerhalt plant, würden die Mieten enorm steigen, um Sanierungs- und Grundstückskosten zu tragen. Keine Variante führe dazu, dass das Rechenzentrum günstigere Mieten als das künftige Kreativquartier bieten könne.

Von Saskia Kirf

Im UCI in den Bahnhofspassagen veranstalten die AIDS Hilfe Potsdam und Mitstreiter die 15. Jugendfilmtage. Gezeigt werden Filme zu den Themen Liebe, Freundschaft, Sexualität und HIV. Außerdem gibt es ein Mitmachangebot.

10.12.2019

Viele Potsdamer Kinder können kaum schwimmen, wenn in der dritten Klasse das Schulschwimmen beginnt. Die DLRG führt lange Wartelisten für ihre Schwimmkurse. Auch private Schwimmschulen sind teilweise ausgebucht.

12.12.2019

Der frühere Professor für Politische Theorie tut im Titel seiner Autobiographie so, als habe er nur freie Assoziationen zusammengetragen. Tatsächlich erzählt er recht konsequent den Werdegang seines Denkens.

10.12.2019