Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdams Ferienbaustellen in der kommenden Woche
Lokales Potsdam

Potsdams Baustellen in den Sommerferien ab 5. Juli 2021 - Horstweg-B273-Nuthestraße L40

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 04.07.2021
Der Horstweg ist Richtung Babelsberg zwischen Nuthestraße und Dieselstraße derzeit eine Einbahnstraße.
Der Horstweg ist Richtung Babelsberg zwischen Nuthestraße und Dieselstraße derzeit eine Einbahnstraße. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

In der Woche ab 5. Juli gibt es eine ganze Reihe von Einschränkungen im Autoverkehr an Potsdams Hauptstraßen.

Auf der Nuthestraße L40 muss die Abfahrt Friedrich-List-Straße stadteinwärts für den Rückbau der Lärmschutzwand gesperrt werden. Ab Mittwoch um 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr kann die Abfahrt nicht genutzt werden.

Kurzzeitige Umleitungen sind auf der Pappelallee stadteinwärts zwischen Kirschallee und Reiherweg nötig. Wegen einer Kranaufstellung muss die Pappelallee dort halbseitig gesperrt werden und ist am Dienstag und am Mittwoch jeweils von 9 bis 15 Uhr eine Einbahnstraße. Der Verkehr stadteinwärts wird über Kirschallee und Reiherweg umgeleitet.

Wer an den Schlaatz will, muss aufpassen. Die Straße An der Alten Zauche ist rund zwei Wochen zwischen Binsenhof und Schilfhof für Autos gesperrt werden. Hier erfolgt die Erneuerung der Fahrbahndecke. Der Verkehr wird über Heinrich-Mann-Allee und Horstweg umgeleitet.

Auf dem nördlichen Abschnitt des Horstwegs gilt weiterhin die Einbahnstraßenregelung Richtung Babelsberg. Für die Leitungserschließung eines neuen Baugebiets am Horstweg ist die Straße halbseitig zwischen Nuthestraße und Dieselstraße gesperrt. Von Babelsberg in Richtung Nuthestraße gibt es eine Umleitung über die Rudolf-Moos-Straße.

Die Steinstraße wird ab Donnerstag für die Leitungsarbeiten und den Bau von Haltestellen im Bereich der Straße In der Aue und An der Parforceheide für Autos gesperrt. Der Verkehr wird über die Mendelsohn-Bartholdy-Straße und Hubertusdamm umgeleitet. Hier sind umfangreiche Halteverbote für die Busumleitung notwendig.

In Bornim gibt es Einschränkungen in der Rückertstraße (B273) und im Hügelweg. Wegen der Erneuerung der Trinkwasserleitung wird die Rückertstraße zwischen Hügelweg und Marquardter Chaussee in Abschnitten halbseitig gesperrt. Der Verkehr auf der Bundesstraße wird mit einer Ampel an der Baustelle vorbei geleitet. Hier besteht Staugefahr im Berufsverkehr. Der Hügelweg wird für Straßenbauarbeiten ebenfalls halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird als Einbahnstraße in Richtung Rückertstraße geführt. Die Gegenrichtung wird umgeleitet.

In der Innenstadt wird die Gregor-Mendel-Straße für die Herstellung eines Kabel- Hausanschlusses an der Ecke Jägerallee voll gesperrt. Die Zufahrt erfolgt von der Tieckstraße. Hier wird das Einfahrverbot für Kraftfahrzeuge für die Dauer der Baumaßnahme aufgehoben.

Für Fußgänger und Radfahrer bleibt bis einschließlich 16. Juli die Eisenbahnbrücke von Potsdam nach Werder über den Zernsee voll gesperrt. Grund sind die vorbereitenden Arbeiten für den Neubau der Brücke.

Von MAZonline/pede