Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Grünen-Fraktion: Mechthild Rünger rückt nach
Lokales Potsdam

Potsdams Grünen-Fraktion: Mechthild Rünger rückt nach

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 15.10.2020
Mechthild Rünger rückt für Marie Schäffer nach. Quelle: Foto: F. Steinhausen
Anzeige
Potsdam

Mit Wirkung vom 13. Oktober wurde Mechthild Rünger in die Stadtverordnetenversammlung für die Grünen berufen. Das teilte Fraktionsvorsitzende Saskia Hüneke mit: „Wir freuen uns, die Fraktion wieder komplett zu haben und begrüßen Mechthild Rünger herzlich in unseren Reihen. Sie hat als Volljuristin vielfältige Erfahrung in den Themen der Demokratieförderung, Rechtsstaatlichkeit und Transparenz, auch durch ihre lange Tätigkeit in Afrika im internationalen Bereich. Der Fraktionsvorsitzende Gert Zöller ergänzt: „Mit der Potsdamer Lokalpolitik ist Mechthild Rünger bestens vertraut. Ihr Engagement für Themen wie Bürgerbeteiligung und Biodiversität, aber auch ihr biografischer Hintergrund stellen eine enorme Bereicherung für unsere Fraktion dar. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit“.

Mechthild Rünger, 67 Jahre, seit 2014 Babelsbergerin, ist promovierte Volljuristin und zertifizierte Mediatorin; sie hat über 25 Jahre in der staatlichen Entwicklungszusammenarbeit gearbeitet. Von 2016–2018 war sie zusammen mit Gert Zöller Kreisvorsitzende in Potsdam. Sie ist für die Bundesregierung regelmäßig als internationale Wahlbeobachterin tätig und engagiert sich zudem für Biodiversität und die stärkere Einbindung und Mitbestimmung von Bürgern für ihre Stadt. Rünger folgt auf Marie Schäffer, die Anfang der Woche überraschend ihr Mandat niedergelegt hat. Sie fühlte sich mit Stadt- und Landtagsmandat zugleich überfordert.

Von MAZonline