Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potter-Mania: 100.000 Besucher in der Caligari-Halle erwartet
Lokales Potsdam Potter-Mania: 100.000 Besucher in der Caligari-Halle erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 28.11.2018
Harry-Potter-Ausstellung im Filmpark Babelsberg Quelle: Bernd Gartenschläger
Potsdam

Der Ansturm in der Caligari-Halle in Potsdam-Babelsberg ebbt nicht ab: Am Freitag erwarten die Macher der Harry-Potter-Ausstellung den 100.000. Besucher.

Die magische Schau zu den weltbekannten Filmen und Büchern über den Zauberschüler Harry Potter wurde am 13. Oktober eröffnet. Seitdem können Fans und Interessierte die internationale Wanderausstellung mit Requisiten, Sets und Kostümen zu den Fantasy-Filmen sehen. Bereits am ersten Wochenende der Ausstellung waren mehr als 5000 Tickets verkauft worden – und damit war die Schau nahezu ausverkauft.

Bis zu 200.000 Besucher erwartet – auch aus Osteuropa

Die Veranstalter erwarten bis zu 200.000 Besucher in der Veranstaltungshalle des Filmparks Babelsberg. Das Einzugsgebiet, mit dem gerechnet wird, ist riesig. „Potsdam ist der bislang östlichste Standort, den wir mit der Potter-Experience haben“, sagt Andreas Waschk von der Kölner Firma AWC, „und Osteuropa ist nicht weit.“ Also gibt es längst nicht nur Besucher aus Brandenburg und Berlin, sondern auch aus Polen oder Tschechien – und auch viele Prominente. Für Andreas Waschk ist der Ansturm nur logisch. „Harry Potter ist viel mehr als ein Filmhype“, sagt er. „Da ist eine Faszination, die immer noch weiter steigt und die global funktioniert.“ Die Fans hätten viel Zeit in dieser Welt verbracht und hätten „eine wahnsinnig tiefe Bindung“, so der Veranstalter.

Eröffnung mit den „Weasley“-Zwillingen

Zur Eröffnung hatten die britischen Schauspieler Oliver und James Phelps ein Band durchschnitten, danach zog es viele Fans in die Schau auf rund 1600 Quadratmetern in der Caligari-Halle. Die Phelps-Zwillinge spielten in dem Film „Harry Potter und der Stein der Weisen“ die Zwillingsbrüder George und Fred Weasley.

Ausstellungseröffnung mit den Schauspielerbrüdern James (rechts) und Oliver Phelps. Quelle: Bernd Gartenschläger

Die Wanderausstellung hatte vor Potsdam in Mailand Station gemacht, vor vier Jahren war sie auch schon in Köln zu sehen. Sie ist bis Mitte März 2019 in Potsdam aufgebaut. Die Veranstalter erwarten Hunderttausende Besucher und empfehlen einen Ticketkauf im Internet. Besucher können dort ein Zeitfenster wählen, in dem sie die Ausstellung besuchen wollen. Die Ticketpreise variieren je nach Wochentag und liegen bei 19,95 oder 23,95 Euro für Erwachsene. Kinder zahlen 14,50 oder 19,50 Euro. Es gibt auch Familienkarten.

www.ticketmaster.de

Von Alexander Engels

„PespektivWechsel“ ist der Titel einer künstlerischen Multimedia-Installation mit Tanzperformance, die am Donnerstag und Freitag im Saal des Potsdam-Museums präsentiert wird.

28.11.2018

Ein „Enfant terrible“ der Potsdamer Politik kandidiert für den Landtag: Andreas Menzel tritt für BVB/Freie Wähler an. Die Grünen hatten ihn einst ausgeschlossen.

28.11.2018
Potsdam Neuer Standort für die Digitalwirtschaft - Kritik an geplantem RAW-Neubau

Nach der Präsentation erster Skizzen für den Bau eines Innovationszentrums auf dem Gelände des ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerkes in Potsdam gibt es erste massive Kritik. Aus dem Kreis der Potsdam School of Architecture klingt vor allem Unmut über die Überbauung der historischen Werkhallen an.

01.12.2018