Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Prügelei mit Busfahrer in der Breiten Straße
Lokales Potsdam Prügelei mit Busfahrer in der Breiten Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 28.10.2019
Quelle: dpa
Innenstadt

Gut 90 Minuten Verspätung hatte ein Bus am Sonntagnachmittag wegen einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen drei Fahrgästen und dem Busfahrer in der Breiten Straße.

Drei afghanische Staatsbürger im Alter von 64, 52 und 29 Jahren hatten den Fahrer zunächst beschimpft und dann auf ihn eingeschlagen. Der Fahrer setzte sich daraufhin zur Wehr. Ein zunächst unbeteiligter Fahrgast stellte sich dazwischen und konnte so eine weitere Eskalation verhinder. Der Fahrer erlitt eine Gesichtsverletzung und musste von Rettungskräften behandelt werden.

Die drei mutmaßliche Täter waren „Am Neuen Palais“ eingestiegen und hatten sich darüber empört, dass der Fahrer von ihnen die Fahrkarten sehen wollte. In der Breiten Straße waren sie aus dem mit 55 Fahrgästen besetzen Bus zunächst hinten ausgestiegen, dann aber nach vorne zum Einstieg gelaufen, um den Fahrer zu attackieren. Die Polizei ermittelt wegen wechselseitiger Körperverletzung.

Von MAZonline

Der 2003 neu gegründete Potsdamer Kunstverein präsentiert zum 110. Jubiläum des ersten Potsdamer Kunstvereins eine zweiteilige Ausstellung mit erstaunlichen Einblicken in die Potsdamer Stadtgeschichte.

28.10.2019

Wer mit dem Auto unterwegs ist, muss in dieser Woche in Potsdam an mancher Stelle Geduld beweisen. Hier ist die Verkehrsprognose für die Woche vom 28. Oktober bis zum 3. November.

28.10.2019

Die Hamburger ECE bereitet nach MAZ-Informationen am Stern das nach Krampnitz größte Wohnungsbauprojekt vor – geplant sind 1400 Apartments für rund 3000 Menschen.

27.10.2019