Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam RBB-Lauf am Sonntag: Das müssen Verkehrsteilnehmer wissen
Lokales Potsdam RBB-Lauf am Sonntag: Das müssen Verkehrsteilnehmer wissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:48 28.04.2018
12.Rbb-Lauf am 26.April 2015 mit Start und Ziel an der Glienicker Brücke Foto:Bernd Gartenschläger
12.Rbb-Lauf am 26.April 2015 mit Start und Ziel an der Glienicker Brücke Foto:Bernd Gartenschläger Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Aufgrund des 15. RBB-Laufes am Sonntag, 29. April, kommt es in der Potsdamer Innenstadt und in Babelsberg zu Behinderungen, Verspätungen oder zum Ausfall einzelner Fahrten auf den Tram- und Buslinien. Das teilte der ViP Verkehrsbetrieb Potsdam am Montag mit. Die Verkehrseinschränkungen gelten von 9 bis voraussichtlich 12 Uhr.

Diese Busse werden umgeleitet:

Betroffen sind insbesondere die Buslinien 603, 616, 690, 692, 693 und 694, die wegen der Sperrung einzelner Linienabschnitte operativ umgeleitet werden müssen.

– Die Linie 603 verkehrt zwischen den Haltestellen Platz der Einheit/West und Rathaus in beiden Richtungen über Friedrich-Ebert-Straße; dabei werden die Haltestellen Bassinplatz und Hebbelstr. in beiden Richtungen nicht bedient. Die Haltestellen Brandenburger Str. und Nauener Tor werden in beiden Richtungen zusätzlich bedient.

– Die Linie 616 entfällt und wird zur Erschließung von Babelsberg-Nord durch die Linie 616E als Linientaxi zwischen Rathaus Babelsberg und Goetheplatz (ab Rathaus Babelsberg von 9.10 bis 11.50 Uhr und ab Goetheplatz von 9.18 bis 11.58 Uhr) ersetzt. Das Linientaxi fährt jeweils im 20-Minuten-Takt in beiden Richtungen über Karl-Liebknecht-Straße, An der Sternwarte, Rosa-Luxemburg-Straße, Behringstraße, Pasteurstraße, Plantagenstraße, Goethestraße. Die Haltestellen Schloss Babelsberg und Karl-Marx-Str./Behringstr. werden nicht bedient.

– Die Linie 690 verkehrt in beiden Richtungen über Friedrich-Engels-Straße, Lutherplatz, Großbeerenstraße und bedient im Umfeld des S-Bahnhofs Babelsberg ausschließlich die Haltestelle S Babelsberg/Lutherplatz. Die Haltestellen Rathaus Babelsberg und S Babelsberg/Schulstr. entfallen.

– Die Linie 692 verkehrt nur zwischen Institut für Agrartechnik und Platz der Einheit/West. Die Haltestellen Bassinplatz, Klinikum, Burgstr./Klinikum und Platz der Einheit/Bildungsforum werden nicht bedient.

– Die Linie 693 verkehrt ab Haltestelle Horstweg/Großbeerenstr. über Großbeerenstraße, Lutherplatz, Friedrich-Engels-Straße zum S Hauptbahnhof; dabei werden die Haltestellen S Babelsberg/Schulstr. und Rathaus Babelsberg in beiden Richtungen nicht bedient. Die Haltestellen Übergang, Schlaatzstr. und S Hauptbahnhof werden in beiden Richtungen zusätzlich bedient.

– Die Linie 694 verkehrt zwischen den Haltestellen S Hauptbahnhof und S Griebnitzsee Bhf/Süd in beiden Richtungen über Friedrich-Engels-Straße, Lutherplatz, Großbeerenstraße, August-Bebel-Straße, Prof.-Dr.-Helmert-Straße; dabei werden die Haltestellen Lange Brücke, S Hauptbahnhof/Nord ILB, Humboldtring/L.-Pulewka-Str., Wiesenstr./L.-Pulewka-Str., Alt Nowawes, Rathaus Babelsberg, Spindelstr., Kreuzstr., Plantagenstr., Fontanestr., Freiligrathstr., Otto-Erich-Str. und Hiroshima-Nagasaki-Platz in beiden Richtungen nicht bedient. Die Haltestellen Schlaatzstr., Übergang, S Babelsberg/Lutherplatz, Horstweg/Großbeerenstr., Heinrich-von-Kleist-Str., Am Findling/Willi-Frohwein-Platz, Eichenweg, Kleine Str., Filmpark, Bhf Medienstadt Babelsberg und Studio Babelsberg werden in beiden Richtungen zusätzlich bedient.

Bus 616E (Linientaxi):

Abfahrt Rathaus Babelsberg: 9.10, 9.30, 9.50, 10.10, 10.30, 10.50 ,11.10 , 11.30, 11.50 – Ankunft Goetheplatz sieben Minuten später

Abfahrt Goethestraße: 9.18, 9.38, 9.58, 10.18, 10.38, 10.58, 11.18, 11.38, 11.58 – Ankunft Rathaus Babelsberg sieben Minuten später.

Weitere Verkehrsinfos folgen im Laufe der Woche.

Von MAZonline

Potsdam Ralf Hildebrandt gibt eine Institution auf - Kultkneipe „Hohle Birne“ schließt in Potsdam
25.04.2018
Potsdam Streit um ein altes Potsdamer Thema - Müllberge im Weltkulturerbe
28.04.2018