Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Raubüberfall auf Presseshop: Frau brachte Täter zu Fall
Lokales Potsdam

Raubüberfall auf Presseshop in Potsdam: Frau brachte Täter zu Fall

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 29.09.2020
In der Anni von Gottberg Straße im Kirchsteigfeld wurde am Montagabend dieser Zeitschriftenladen überfallen.
In der Anni von Gottberg Straße im Kirchsteigfeld wurde am Montagabend dieser Zeitschriftenladen überfallen. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Kirchsteigfeld

Die Polizei hat Details des von der MAZ vermeldeten Raubüberfalls vom Montagabend auf den Presseshop in der Anni-von-Gottberg-Straße bekannt gegeben. Demnach kamen gegen 17.50 Uhr zwei Maskierte und wühlten in den Auslagen. Einer ging in den Aufenthaltsraum, während der zweite Täter vorn blieb. Dieser schubste die Mitarbeiterin gegen den Tresen und verletzte die Frau. Ein Zeuge verhinderte, dass der Täter an die Kasse gelangte. Es kam zu einem Gerangel, bei dem der Räuber den Zeugen mehrfach mit einer Pfefferspraydose ins Gesicht schlug und das Spray anschließend gegen ihn und die Zeugin einsetzte.

Die Maske vom Gesicht gezogen

Als die Täter flüchteten, stellte sich ihnen auf der Straße eine weitere Frau in den Weg. Sie stellte einem der Täter ein Bein, worauf dieser strauchelte und sie ihm die Maske vom Gesicht ziehen konnte. Der Täter trat und beleidigte die Frau, bevor er weiter rannte. Das Duo flüchteten aus der Pierre-de-Gayette-Straße mit dunklen Mountainbikes über den Hirtengraben. Die Fahndung blieb erfolglos. Die Polizei ermittelt nun wegen schweren Raubes.

Laut Beschreibung waren beide Täter 18-25 Jahre alt, 180 bis 190 cm groß, sprachen Deutsch (einer mit Akzent). Beide trugen Jogginghosen und Kapuzenjacken.

Hinweise unter 0331-55080

Von MAZonline

Streit ums Rechenzentrum Potsdam - Kreativquartier soll Ende 2024 komplett fertig sein
29.09.2020
Potsdam Landesausscheid „Musik aus Kommunen“ - Potsdamer Violinen-Quartett siegt bei Musik-Wettbewerb
29.09.2020