Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Die besten Potsdamer Restaurants, die für eine Überraschung gut sind
Lokales Potsdam Die besten Potsdamer Restaurants, die für eine Überraschung gut sind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:12 17.02.2020
Diese Restaurants sind für eine Überraschung gut. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Sie gehen gern in Potsdam essen, wollen sich dabei aber gern mal wieder überraschen lassen? Versuchen Sie es doch mal mit diesen Restaurants, die MAZ-Restauranttesterin Manuela Blisse Ihnen ans Herz legt.

Zweihunderteins – Kulinarischer Bahnhof

Das Potsdamer Restaurant Brasserie Zweihunderteins am S-Bahnhof Griebnitzsee. Quelle: Bernd Gartenschläger

Nein, keine Bahnhofskneipenkost, sondern eine moderne, ambitionierte und saisonal orientierte Küche erwartet Gäste in der Brasserie im S-Bahnof Griebnitzsee. Neben dem Restaurant gibt es auch einen Biergarten und das Café Erfrischungshalle. Für den Ausflug an den See kann man Lunchpakete und Picknickkörbe ordern.

>>> Hier geht es zum ausführlichen Gastro-Test

Anschrift: Zweihunderteins, Rudolf-Breitscheid-Straße 201, 14482 Potsdam, Donnerstag bis Samstag 12 bis 22 Uhr, Sonntag 12 bis 20 Uhr, Tel. 0331/70 44 80 04, www.zweihunderteins.com

Preis: Abendkarte: Vorspeisen 6 bis 16 Euro; Hauptgerichte: 14 bis 28 Euro; Desserts: 8 bis 12 Euro

Der Butt – Frischer Fisch

Das Fischrestaurant Der Butt befindet sich in der Potsdamer Gutenbergstraße 25,hier Restaurantinhaber und Küchenchef Alexander Wendland. Quelle: Bernd Gartenschläger

Das Restaurant im Hochparterre eines 370 Jahre alten Eckhauses ist klassisch gehalten und auch Alexander Wendland neigt in seiner Küche nicht zu Experimenten. Aber der Fisch wie Aal, Dorade, Regenbogenforelle oder schwarzer Heilbutt ist frisch und alles ist auf den Punkt gekocht (Hummer auf Vorbestellung). Dazu erfrischender Service und gute Weine.

>>> Hier geht es zum ausführlichen Gastro-Test

Anschrift: Der Butt, Gutenbergstraße 25, 14467 Potsdam, Tel. 0331/200 60 66, täglich ab 12 Uhr, www.der-butt.de

Preise: Suppen, Salate, Vorspeisen: 4,90 bis 15,50 Euro; Hauptgerichte: 13,50 bis 25,50 Euro; Ganzer Hummer: 59 bis 62 Euro; Desserts: 6,90 bis 7,90 Euro

Pauline – Buchweizen-Pfannkuchen

Das Pauline befindet sich im rechten Seitenflügel des Nauener Tors in Potsdam. Quelle: Bernd Gartenschläger

Crêpes kennt und mag fast jeder. Man sollte sich also auf eine weitere französische Spezialität einlassen. Galettes kommen aus der Bretagne, sind Crêpe-ähnich, werden jedoch aus Buchweizenmehl hergestellt. Der herzhafte Pfannkuchen wird im Pauline im Nauener Tor mit den unterschiedlichsten Füllungen, mit Käse und Schinken, Räucherlachs oder Bratkartoffeln, serviert.

>>> Hier geht es zum ausführlichen Gastro-Test

Anschrift: Pauline, Im Nauener Tor, Friedrich-Ebert-Straße, 14467 Potsdam, Dienstag bis Freitag 12 bis 22 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 22 Uhr, Tel. 0331/270 16 90, www.pauline-potsdam.de

Preise: Vorspeisen: 6,50 bis 11,50 Euro; Galettes, Flammkuchen, Croques: 7,50 bis 15,50 Euro; Crêpes: 3,50 bis 10,50 Euro; Hauptgerichte: 13,50 bis 17,50 Euro; Desserts, Käse: 6,50 bis 14,50 Euro

>>> Lesen Sie auch:

Weitere Restaurant-Tipps von der MAZ-Restaurantkritikerin

Die gesammelten Gastro-Kritiken von Manuela Blisse

Von Manuela Blisse

Die Entkernung des einstigen Terrassenrestaurants Minsk zu einem Museum durch die Hasso-Plattner-Stiftung läuft. Im Rathaus arbeitet man zügig an der Bearbeitung des Bauantrags.

12.02.2020

Der Bebauungsplan für die Medienstadt ist in der Schlussphase, doch die Filmstudios mahnen zu Änderungen an Lärmgrenzen und Bauhöhen, um „die Produktionsfähigkeit nicht zu verlieren“.

12.02.2020

Der Umbau des Bades wirft einige Fragen auf und ist in der Stadt auch umstritten. Das Rathaus willl auf einer Veranstaltung am Freitag, 21. Februar, um 17 Uhr in der Aula der Lenné-Gesamtschule für mehr Klarheit sorgen.

12.02.2020