Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Ringen um Tennisanlage: USV stellt Bauantrag
Lokales Potsdam Ringen um Tennisanlage: USV stellt Bauantrag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 08.01.2019
USV-Vorsitzender Berno Bahro ist optimistisch in Sachen Tennisplatz. Quelle: Foto: Bernd Gartenschläger
Golm

Der Universitätssportverein in Potsdam (USV) hat Grund zur Freude: Die Errichtung einer neuen Tennisanlage in Golm auf dem Areal Kuhforter Damm schreitet voran. Der Bauantrag soll spätestens in der nächsten Woche gestellt werden.

Zuletzt drohte das Projekt zu scheitern, weil ein unerwartetes B-Planverfahren die Arbeiten verzögerte (MAZ berichtete). Dadurch standen die bereits gebilligten Fördermittel des Kommunalen Sportstätteninvestitionsprogrammes (Kip) in Höhe von 150 000 Euro auf der Kippe, die bis spätestens Ende 2019 verbraucht sein müssen. Die Stadt hat nun eine Ausnahmegenehmigung erteilt und so eine Verlängerung der Fördermittel ermöglicht. Wie berichtet, hatte der Verein einen Brief an Potsdams Sportbeigeordnete Noosha Aubel (parteilos) geschrieben und um Hilfe gebeten.

Die neue Tennisanlage soll die Anlage an der Lindenallee ersetzten, die wie berichtet weichen muss. Insgesamt kostet das Projekt inzwischen 600 000 Euro, davon trägt der Verein 450 000 Euro selbst. „Es war zum Schluss nochmal spannend“, sagt USV-Vereinsvorsitzender Berno Bahro. Denn die Bank wollte dem Verein kein Darlehen erteilen. Unter anderem, so die Bedingung der Bank, hätte der USV zunächst eine Bürgschaft der Stadt vorlegen müssen. „Das war in der Kürze der Zeit natürlich schwierig“, so Berno Bahro. Um die Finanzierung des Projektes doch noch zu retten, ist nun die Kommunale Immobilien Service (Kis), ein Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Potsdam, als Kreditgeber eingesprungen.

„Da die Stadt das Projekt selbst unterstützt, bin ich guter Hoffnung, dass der Bauantrag durchgeht“, so Bahro. Dann könnte schon, wenn die erste Frostperiode vorbei ist, im März der erste Spatenstich gesetzt werden.

Von Anne Knappe

Einmal jährlich gibt die Stadt ein Faltblatt zum Stand des Umbaus der Potsdamer Mitte heraus. Angekündigt ist für 2019 ein Baubeginn an prominenter Stelle.

08.01.2019

Die Alexianer und das Oberlinhaus haben ihr Vorhaben präsentiert, das St. Josefs-Krankenhaus, die Oberlinklinik und das Evangelische Zentrum für Altersmedizin zu einem Klinik-Verbund zusammenzuschließen.

11.01.2019
Potsdam Gedenken an Wilhelm von Türk - Behinderte Kinder lernen Wohltäter kennen

Jedes Jahr besuchen die Fünftklässer der Potsdamer Türk-Schule das Grab ihres Namensgebers und Wohltäters auf dem Friedhof Klein Glienicke. Erstmals nehmen sie an einem Wissenswettbewerb teil.

08.01.2019