Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Sascha Krämer (Linke) geht nach Südafrika
Lokales Potsdam Sascha Krämer (Linke) geht nach Südafrika
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:59 11.12.2016
Linke-Kreischef Sascha Krämer geht mit seiner Frau Denise nach Südafrika. Quelle: foto: Christel Köster
Potsdam

Der Linke-Kreisvorsitzende und Stadtverordnete Sascha Krämer zieht sich im kommenden Frühjahr aus der Politik zurück – für eine Weile. Ende Mai verlässt der 39-Jährige für eineinhalb Jahre mit seiner Ehefrau Denise Dittrich (36) und Sohn Philip (elf Monate) Potsdam – mit dem Ziel Südafrika.

Dort wird die Politikwissenschaftlerin, die Mitglied bei der FDP ist, als Projektberaterin Ostafrika für die liberale Friedrich-Naumann-Stiftung arbeiten und damit auch für Potsdams Partnerstadt Sansibar zuständig sein.

Das Paar hatte Krämer zufolge „eine Vereinbarung“. Das Paar wollte die Landtagswahl 2014 abwarten, bei der Krämer kandidiert hatte. Krämer zeigt sich nicht unfroh, der Landeshauptstadt den Rücken zu kehren: „Nach sechs intensiven Jahren in der Kommunalpolitik ist es ganz gut, etwas Abstand zu gewinnen und von außen auf Potsdam zu blicken“, sagt der Linke. Spätestens Anfang Mai wird bei der Gesamtmitgliederversammlung der Partei ein neuer Kreisvorsitzender gewählt. Sein Stadtverordnetenmandat muss der Politikwissenschaftler niederlegen.

Familie statt Politik: Krämer hat den Status eines „mitreisenden Ehemanns“ in Johannesburg, wird sich um den Sohn und um den Haushalt kümmern. Er witzelt: „Vielleicht mache ich ja eine linke Zelle in Johannesburg auf.“

Was Krämer vermissen wird? „Meine Freunde.“ Von ihnen wird er sich im April mit einer großen Party verabschieden – und gleichzeitig seinen 40. Geburtstag feiern.

Von Ricarda Nowak

Ein junger Mann mit pickeligem Gesicht hat am Freitagabend im Kirchsteigfeld in Potsdam einen Lottoladen überfallen. Dabei hat der Mann die Verkäuferin mit einer Waffe bedroht. Eine Täterbeschreibung soll nun zur Ergreifung des Räubers führen.

11.12.2016
Potsdam 11. Brandenburger Schulkinowochen - „Auf Augenhöhe“ zum Auftakt

Vom 12. bis 27. Januar finden die elften Brandenburger Schulkinowochen statt – Anmeldungen sind ab sofort möglich. Im Filmmuseum Potsdam, im „Thalia“ und im Kino im Mediencampus Babelsberg werden aufregende Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilme gezeigt – und zwar während des Unterrichts!

10.12.2016

Der Potsdam-Babelsberger Filmuni-Absolvent David Wnendt könnte am Samstagabend mit seiner Bestsellerverfilmung „Er ist wieder da“ den Europäischen Filmpreis gewinnen. Wnendt befasst sich schon mit dem nächsten Projekt – der Adaption des Romans „Hagen von Tronje“.

10.12.2016