Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Poller sollen Durchgangsverkehr in der Gutenbergstraße stoppen
Lokales Potsdam Poller sollen Durchgangsverkehr in der Gutenbergstraße stoppen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 29.04.2020
Poller in der Brandenburger Vorstadt. Eine neue Pollerreihe soll den Durchgangsverkehr in der Gutenbergstraße aufhalten.
Poller in der Brandenburger Vorstadt. Eine neue Pollerreihe soll den Durchgangsverkehr in der Gutenbergstraße aufhalten. Quelle: Rainer Schüler
Anzeige
Innenstadt

Eine Straßensperre soll künftig den Durchgangsverkehr in der Gutenbergstraße stoppen. Am 6. Mai beginnen an der Kreuzung Gutenbergstraße/Jägerstraße die Bauarbeiten für eine sogenannte Diagonalsperre, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. Eine Pollerreihe soll die beiden Straßen jeweils so unterbrechen, dass Autofahrer nicht mehr geradeaus fahren, sondern nur noch – je nach Fahrtrichtung – nach links oder rechts abbiegen können. Für Radfahrer und Fußgänger bleibt die Kreuzung offen.

„Die Maßnahme ist ein wichtiger Beitrag für mehr Verkehrssicherheit und zugleich ein Impuls für eine höhere Aufenthaltsqualität in der Innenstadt“, erklärte der Baubeigeordnete Bernd Rubelt. Derzeit werde die Gutenbergstraße von vielen Autofahrern als Ausweichroute genutzt, um die Hegelallee zu umfahren. Das belaste nicht nur die Umwelt, sondern wirke sich auch negativ auf die Attraktivität der Innenstadt aus.

Unfallschwerpunkt entlasten

„Mit dem Einbau der Diagonalsperre unterbinden wir den unerwünschten Durchgangsverkehr, der in dem betroffenen Bereich für Probleme sorgt“, so Rubelt. Gleichzeitig soll das Projekt den Unfallschwerpunkt an der Kreuzung Gutenbergstraße/Friedrich-Ebert-Straße entlasten.

Die Unterbindung des Durchgangsverkehrs in der Gutenbergstraße ist eine der Maßnahmen, die Bürger und Stadt gemeinsam in Planungswerkstätten erarbeitet haben und die im Jahr 2017 von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen wurden.

Von MAZonline