Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Steven Spielberg blockiert die Glienicker Brücke
Lokales Potsdam Steven Spielberg blockiert die Glienicker Brücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:14 28.11.2014
Die Glienicker Brücke ist ab Donnerstagabend komplett gesperrt. Die Aufbauarbeiten haben schon tagsüber begonnen.
Die Glienicker Brücke ist ab Donnerstagabend komplett gesperrt. Die Aufbauarbeiten haben schon tagsüber begonnen. Quelle: Ralf Hirschberger
Anzeige
Potsdam, Berliner Vorstadt

Während die Kulissenbauer schon auf der Glienicker Brücke werkeln, künden auch erste Verkehrsschilder von der vollständigsten Sperrung seit dem Mauerfall.

Wegen Dreharbeiten für Steven Spielbergs Kalter-Krieg-Thriller "St. James Place" geht und fährt seit Donnerstag, 19 Uhr, für 67 Stunden nichts mehr auf der Glienicker Brücke zwischen Potsdam und Berlin. Den filmischen Notwendigkeiten gehorchend, werden jetzt "die gleichen Verhältnisse geschaffen wie damals", sagt Ines Gündel augenzwinkernd. Die Mitarbeiterin der Straßenverkehrsbehörde hat den Dreh genehmigt, sorgt dafür, dass Verkehrsschilder richtig und rechtzeitig rund um die Brücke stehen.

Eine wahre Geschichte

Der Film erzählt die wahre Geschichte des Anwalts James Donovan, gespielt von Tom Hanks, der sich inmitten des Kalten Krieges in der schier unmöglichen Mission wiederfindet, über die Freilassung eines in Russland gefangengenommenen US-amerikanischen U-2 Piloten zu verhandeln.

Dreh am Originalschauplatz

Als die Anfrage aus Hollywood für den Originalschauplatz - Spielberg erzählt die wahre Geschichte des ersten Ost-West-Agentenaustauschs 1962 - irgendwann im September kam, war klar, die weltberühmte Brücke kann nur an einem Wochenende im tristen November gesperrt werden: weniger Pendler, kaum Ausflügler. Als eine der ganz wenigen, die nicht zum Filmteam gehören, darf Ines Gündel während der Sperrung auf die "Agentenbrücke" - um von Amtswegen zu kiebitzen. Spielberg zu begegnen, damit rechnet sie nicht. "Ich bin keine Autogrammjägerin", sagt die 55-Jährige. Die Glienicker Brücke macht sie übrigens einmal im Jahr dicht - für den Potsdamer Drittelmarathon. Veranstaltungen gehören genauso zu Ines Gündels "Geschäft" wie Dreharbeiten. "Wir sind Filmstadt - und das wird immer zu merken sein", sagt Ines Gündel. "Ist doch toll."

Drehtage bringen Potsdam Geld

Ins Stadtsäckel kommen pro Drehgenehmigung zwischen elf und 767 Euro. Ein paar Meckerköpfe, die sich wegen Scheinwerfern oder Lärms beschweren, gebe es zwar manchmal, aber grundsätzlich achte man darauf, "die Leidensfähigkeit der Leute nicht überzustrapazieren". Deshalb informiere die Straßenverkehrsbehörde die Anwohner fünf Tage vor den Drehs. In guten Jahren der TV- und Filmbranche hat Ines Gündel mehr als 300 Drehgenehmigungen erteilt, momentan seien es weniger: "Man merkt, dass die Babelsberger Telenovelas fehlen, dass die Kindersendung "Löwenzahn" bgewandert ist." Zu den "Stammkunden" gehören die Lokalmatadoren der in Babelsberg produzierten RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", auch die ZDF-Serien "Ein starkes Team" und "Soko Wismar". Im Sommer entstand auf dem Luisenplatz ein Werbespot für eine Burgerbraterkette. Auf Spielbergs Agententhriller freut sich Ines Gündel jetzt schon: "Bin gespannt, wie er die Glienicker Brücke inszeniert hat."

Von Ricarda Nowak

Die Einschränkungen

  • Wann wird gesperrt? Von Donnerstag, 19 Uhr, bis Montag, 14 Uhr, wird die Glienicker Brücke dicht gemacht. Die Nutzung der Glienicker Brücke zur Überfahrt und zum Übergang zwischen Potsdam und Berlin ist in diesem Zeitraum nicht möglich.
  • Wer darf über die Glienicker Brücke? „Nicht mal eine Ameise kommt durch“, witzelte Studio-Babelsberg-Sprecher Eike Wolf. Gesperrt ist für den gesamten Verkehr: Busse, Autos, Radfahrer, Fußgänger.
  • Was bleibt frei? Auf Potsdamer Seite ist die Berliner Straße bis Höhe Menzelstraße frei befahrbar, auf Berliner Seite die Königstraße bis Zufahrt Schlosspark Glienicke.
  • Wo wird umgeleitet? Die Potsdamer Straßenverkehrsbehörde hat in Absprache mit den Berliner Kollegen eine Umleitungsbeschilderung für die Umfahrung der Glienicker Brücke über die Nuthestraße und die Bundesautobahn 115 angeordnet.
  • Wie fahren Bus und Straßenbahn? Die Straßenbahnlinie 93 verkehrt unverändert bis Haltestelle Glienicker Brücke. Während der Gesamtsperrung wurde für die Buslinie 316/N16 ein Ersatzverkehr eingerichtet. Entsprechende Aushänge befinden sich an den betroffenen Haltestellen. rn
Potsdam Die geplante Bebauung sorgt für neue Debatten in Potsdam - Kritik an Häuserdichte in der Speicherstadt
29.11.2014
Brandenburg Drittes Branchentreffen der Designszene in Potsdam - Brandenburger Designtage starten
29.11.2014
Potsdam Potsdam: Polizeibericht vom 26. November - Waldstadt: Ladendieb überrennt Kunden
27.11.2014