Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Stadt ehrt verletzten Bomben-Entschärfer
Lokales Potsdam Stadt ehrt verletzten Bomben-Entschärfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 26.11.2013
Manuel Kunzendorf umringt von Ehefrau Regina Kunzendorf, der stellvertretenden Stadtpräsidentin Birgit Müller, Sohn Kai Kunzendorf und Oberbürgermeister Jann Jakobs (von links).
Manuel Kunzendorf umringt von Ehefrau Regina Kunzendorf, der stellvertretenden Stadtpräsidentin Birgit Müller, Sohn Kai Kunzendorf und Oberbürgermeister Jann Jakobs (von links). Quelle: Christel Köster
Anzeige
Innenstadt

Zweieinhalb Jahre nach seinem schweren Sprengstoff-Unfall hat sich der langjährige Bombenentschärfer für den Raum Potsdam, Manuel Kunzendorf, gestern erstmals wieder der Öffentlichkeit gezeigt. Der 54 Jahre alte Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes des Landes Brandenburg trug sich ins Goldene Buch der Landeshauptstadt Potsdam ein.

Während seiner 20-jährigen Dienstzeit hat Kunzendorf etwa 580 Blindgänger aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg entschärft, allein in Potsdam hat der Familienvater 122 Bomben unschädlich gemacht. Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) dankte Kunzendorf für die geleistete Arbeit: "Durch die Beseitigung der Weltkriegsmunition haben Sie dazu beigetragen, dass die Möglichkeiten unkontrollierter Detonationen durch Blindgänger seltener geworden sind. Ich habe höchsten Respekt vor Ihrer Arbeit, die höchste Konzentration erfordert, und bedanke mich auch besonders herzlich, weil es eben eine sehr gefährliche Tätigkeit ist."

Im Juni 2011 war Kunzendorf bei einem Arbeitsunfall im Munitionszwischenlager Priort (Havelland) schwer verletzt worden, unter anderem an der Hand. Ursache war eine Explosion, die sich im Freien vor einem Bunker ereignete. Der Mann, dessen Bild so viele Bürger dankbar in der Zeitung ansahen, wenn er wieder einmal erfolgreich einen Zünder ausgeschraubt oder eine kontrollierte Sprengung erfolgreich hinter sich gebracht hatte, verschwand völlig aus den Nachrichten. Seither präsentiert Kollege Mike Schwitzke die unschädlich gemachten Blindgänger vor den Kameras.

Anlässlich der Eintragung ins Goldene Buch erinnerte Oberbürgermeister Jann Jakobs an brenzlige Missionen des Sprengstoffexperten. Jakobs nannte die großen Evakuierungsmaßnahmen in der Innenstadt im Jahr 2005, als das gesamte Klinikum Ernst von Bergmann evakuiert werden musste und in der Mehrzweckhalle am Luftschiffhafen ein Notlazarett eingerichtet wurde.

Seit November 1981 arbeitet Manuel Kunzendorf beim Munitionsbergungsdienst Potsdam als Taucher und Brigadeleiter sowie später als Hilfstruppführer des Staatlichen Munitionsbergungsdienstes und seit 2004 als Truppführer beim Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg. uw

Von

Potsdam Lärmgutachten wird auch für Zeppelinstraße erstellt - Tempo 30 nun auch in der Behlertstraße
26.11.2013
Potsdam 60 Flüchtlinge werden in Haeckelstraße untergebracht - Potsdam-West bekommt Sicherheitsdienst
26.11.2013
Potsdam Potsdam plant wieder mehr Verkaufssonntage als zugelassen - Geschäfte öffnen 2014 an neun Sonntagen
26.11.2013