Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Staugefahr und Tempo 30
Lokales Potsdam Staugefahr und Tempo 30
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:07 05.11.2017
Die Friedrich-Engels-Straße ist auf Höhe Freiland halbseitig gesperrt. Auch ein Geh- und Radweg ist dicht. Der Verkehr kann unter Beachtung des Gegenverkehrs in beiden Richtungen fahren.
Die Friedrich-Engels-Straße ist auf Höhe Freiland halbseitig gesperrt. Auch ein Geh- und Radweg ist dicht. Der Verkehr kann unter Beachtung des Gegenverkehrs in beiden Richtungen fahren. Quelle: Christel Köster
Anzeige
Potsdam

Auch in dieser Woche haben Autofahrer, Radler und Fußgänger mit Einschränkungen auf den Straßen Potsdams zu rechnen. So in der Nedlitzer Straße, wo zwar eine halbseitige Sperrung am 3. November aufgehoben wurde und wieder eine Fahrspur in jeder Richtung zur Verfügung steht. Es erfolgen dort aber noch weitere Arbeiten im Seiten- und im Gehwegbereich mit kleineren, punktuellen Einschränkungen. Achtung!

Für Arbeiten an der Haltestelle und Gleisarbeiten ist die Fahrbahn Richtung Nord – Viereckremise – der Georg-Hermann-Allee zwischen Esplanade und Viereckremise voll gesperrt.

Wegen eines Rohrbruchs sind der Gehweg sowie eine Fahrspur der Berliner Straße zwischen Holzmarktstraße und L40 gesperrt. Fußgänger und Radfahrer müssen die Fahrbahnseite wechseln, da keine Möglichkeit besteht, sie sicher am Baubereich vorbeizuführen. Dies ist jeweils an den vorhandenen Ampelquerungen oder alternativ über Umfahrung Holzmarktstraße möglich. In Richtung L40 steht nur eine Fahrspur zur Verfügung. Es besteht Staugefahr auf der Berliner Straße. Es wird empfohlen, alternativ die Bundesstraßenführung Breite Straße, Friedrich-List-Straße zu nutzen.

Aufgrund eines Anfahrschadens ist eine Fahrspur der L40 in Höhe Friedrich-List-Straße in stadtauswärtiger Fahrtrichtung durch den Landesbetrieb gesperrt. Zusätzlich wurde Tempo 30 ausgewiesen. Es besteht Staugefahr!

Für Straßenbauarbeiten ist die Richtungsfahrbahn der Dortustraße in Fahrtrichtung Yorckstraße noch halbseitig gesperrt.

Die Templiner Straße ist für die Sanierung der Fahrbahn zwischen Potsdam und Caputh für den Kfz-Verkehr gesperrt. Zurzeit erfolgen die Arbeiten im Bereich zwischen Ortseingang Potsdam und Kabelfirma ELKa. Eine Umleitung ist über Caputh, Michendorfer-Chaussee ausgewiesen. Fußgänger und Radfahrer können innerhalb der gesamten Bauzeit weiterhin die Templiner Straße nutzen, eine gesicherte Führung wird jederzeit gewährleistet.

Für die Herstellung eines Hausanschlusses ist die Friedrich-Engels-Straße Höhe Freiland halbseitig gesperrt. Der nördliche Geh- und Radweg ist voll gesperrt. Der Verkehr kann unter Beachtung des Gegenverkehrs in beiden Richtungen fahren.

Für die Errichtung einer Ampelquerung ist die August-Bebel-Straße Höhe Stahnsdorfer Straße halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer mobilen Ampel geregelt.

Für die Herstellung eines Hausanschlusses wird die Stahnsdorfer Straße ab 6. November in Höhe Franz-Mehring-Straße voll gesperrt.

Für die Erneuerung einer Trinkwasserleitung ist die Große Weinmeisterstraße zwischen Höhen- und Leistikowstraße halbseitig gesperrt. Es ist eine Einbahnstraße in Richtung Leistikowstraße eingerichtet. Die Ein- und Ausfahrt zur Leistikowstraße ist ebenfalls voll gesperrt.

Für Straßenbauarbeiten ist der Verbindungsweg für Fußgänger und Radfahrer zwischen Stern- und Gerlachstraße voll gesperrt.

Für Straßenbauarbeiten des Landesbetriebes wird die L902 zwischen neuem Kreisverkehr und Bahnhof Grube abschnittsweise halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer mobilen Ampel geregelt. Es besteht Staugefahr!

Von MAZonline

05.11.2017
Potsdam Falsche Glücksfee ruft in Potsdam an - Enkelin bewahrt Großmutter vor Betrug
05.11.2017