Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Streikfahrplan für Dienstag: Diese Busse fahren
Lokales Potsdam

Streik im Potsdamer Nahverkehr: Diese Busse fahren

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 28.09.2020
Betriebshof der ViP bei einer Streik-Aktion. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Vor dem für Dienstag angekündigten Streik im öffentlichen Personennahverkehr haben die Verkehrsbetriebe in Potsdam (ViP) erste Details für einen Notbetrieb bekannt gegeben. Mit Hilfe von Subunternehmen und der Bedienung durch die Berliner Verkehrsgesellschaft (BVG) sei auf mehreren Linien eine eingeschränkte, teils sogar komplette Bedienung möglich.

Komplett planmäßig verkehren laut ViP die Buslinien 698, 639 und 691. Einzelne Fahrten entfallen bei den Buslinien 603 (Höhenstraße-Hauptbahnhof), 609 (Paaren-Campus Jungfernsee), 612 (Grube-Bornstedt), 692 (Bornim-Klinikum) und 697 (Bornstedt-Berlin Neukladower Allee).

Anzeige
Der Newsletter direkt aus dem Newsroom

Die Top-Themen, die Brandenburg bewegen - und alle Infos zur Corona-Pandemie. Täglich von der Chefredaktion in Ihr Postfach.

Die Buslinien 118 (Zehlendorf-Stern-Center) und 316 (Wannsee-Glienicker Brücke) verkehren ab 12 Uhr wieder planmäßig, die Linie 638 (Spandau-Campus Jungfernsee) soll ab 12 Uhr zumindest wieder sporadisch bedient werden.

Auch Regiobus wird bestreikt

Wie berichtet, hat die Gewerkschaft Verdi für Dienstag landesweit zu Streiks im öffentlichen Nahverkehr aufgerufen. Betroffen sind auch die ViP.

Auch das Unternehmen Regiobus Potsdam-Mittelmark hat seine Fahrgäste für die Zeit von Dienstag 3 Uhr bis Mittwoch 3 Uhr auf massive Auswirkungen des Streiks eingestimmt, ohne schon Details zu nennen.

Während die Streikaktionen im Brandenburger Nahverkehr für den kompletten Tag angekündigt sind, sollen in Berlin die Busse, Straßenbahnen und Fähren ab 12 Uhr wieder verkehren.

Lesen Sie auch: Stillstand im Nahverkehr

In Potsdam sind Straßenbahn, Busverkehr und die Fähre Kiewitt-Hermannswerder vom Streik betroffen. Auch die Mobiagentur Potsdam und das ViP Kundenzentrum in der Wilhelm-Galerie sind geschlossen. In einer Mitteilung der ViP werden alle Fahrgäste gebeten, „sich bereits vor Fahrtantritt alternative Verbindungen zu suchen“.

Die Regionalbahnen der Deutschen Bahn AG und die S-Bahnen in Berlin verkehren laut Ankündigung wie gewohnt. Teilweise wird der Takt der S-Bahnen in Berlin verdichtet.

So verkehren die Verstärkerzüge auf der S 1 zwischen Zehlendorf und Potsdamer Platz nicht wie üblich von 5.30 bis 8.30 Uhr, sondern bis 12 Uhr mittags, dem voraussichtlichen Ende des BVG-Streiks.

Ein Umstieg in Regional- und S-Bahn ist die erste Antwort von ViP-Sprecher Stefan Klotz auf die Frage nach Alternativen: „Was speziell Alternativen im ÖPNV betrifft, können wir nur empfehlen, die innerstädtischen Angebote des regionalen Eisenbahnverkehrs und der S-Bahn zu nutzen.“

Abfahrtzeiten der Linie 603

Zu den Buslinien des ViP mit Streikfahrplan zählt die Linie 603 zwischen Höhenstraße-Platz der Einheit-West. Ab Höhenstraße fährt der erste Bus um 9.32 Uhr. Ab da läuft der Verkehr bis 14.12 Uhr im 40-Minuten-Rhythmus. Ab Platz der Einheit fährt die 603 zwischen 9.18 Uhr und 14.12 Uhr im 40-Minutentakt.

Ab Höhenstraße fahren danach weitere Busse um 19.52 Uhr, um 20.52 Uhr, um 21.52 Uhr und um 22.32 Uhr. Ab Platz der Einheit-West fahren sie danach um 19.38 Uhr, um 20.19 Uhr, um 21.19 Uhr und um 22.19 Uhr.

Abfahrtzeiten der Linie 609

Die Buslinie 609 fährt am Dienstag erstmals um 4.26 Uhr ab Satzkorn zum Campus Jungfernsee. Ein zweiter Bus wird um 5.17 Uhr Am Upstall eingesetzt, weitere Busse fahren um 5.21 und 6.21 Uhr ab Kartzow.

Der um 7.07 Uhr Am Upstall folgende Bus fährt über Campus Jungfernsee/Nedlitzer Straße um 7.19 Uhr bis zum Hauptbahnhof durch. Um 6.57 Uhr fährt der erste Bus dieser Linie ab Paaren.

Der erste Bus in Richtung Norden fährt am Campus Jungfernsee am Dienstag um 4.33 Uhr nach Kartzow ab. Um 4.53 Uhr folgt der erste Bus bis Am Upstall. Um 6.35 fährt der Bus zur Schule Marquardt.

Abfahrtzeiten der Linie 612

Die Buslinie 612 fährt laut Streikfahrplan erstmals um 4.46 Uhr am Schlänitzsee zur Kirschallee. De nächsten Busse fahren um 5.46 Uhr, um 6.16 Uhr, um 7.06, 7.46 und 8.16 Uhr und danach bis 19.16 Uhr alle 60 Minuten. Die letzten Busse ab Schlänitzsee fahren um 20.27, um 20.47 un schließlich um 22.47 Uhr.

Ab Kirschallee fährt der erste Bus in Gegenrichtung um 4.57 Uhr, es folgen Busse um 5.37, 6.17, 7.17 Uhr und danach alle 60 Minuten bis 19.17 Uhr. Weitere Busse ab Kirschallee fahren um 19.57, 21.57 und 23.57 Uhr.

Der komplette Streikfahrplan für Potsdam ist auf der Internetseite des ViP veröffentlicht.

Im Fahrdienst arbeiten 323 Kollegen

Nach Angaben von ViP-Sprecher Stefan Klotz wären am Dienstag normalerweise 36 Tramzüge und 50 Busse des Verkehrsbetriebs mit insgesamt 2506 Fahrten im Einsatz, bei denen insgesamt 21.500 Kilometer zurück gelegt würden.

Regulär wären 180 Kolleginnen und Kollegen als Fahrer von Bus und Tram im Einsatz. Insgesamt arbeiten in dem vom Streik betroffenen Fahrdienst laut Klotz 323 Kolleginnen und Kollegen.

Worum geht es beim Streik?

Verdi fordert in dem Tarifkonflikt für 87.000 Beschäftigte bundesweit einheitliche Regelungen für den Ausgleich von Überstunden und Zulagen für Schichtdienste. Seit März fordert die Gewerkschaft Verhandlung über einen entsprechenden Rahmentarifvertrag. Die Vereinigung der Kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) will darüber aber nicht verhandeln.

VKA-Hauptgeschäftsführer Niklas Benrath bezeichnete den Warnstreik, wie berichtet, als einen „Anschlag auf die Allgemeinheit“. Es sei „unverantwortlich, gerade in dieser krisengeplagten Zeit das gesamte Land nunmehr mit einer Streikwelle zu überziehen.“ Der Städte- und Gemeindebund bezeichnete die Aktionen als „verheerendes Signal“.

Von Volker Oelschläger