Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Sturm Klaus lässt Bäume in Potsdam auf Autos krachen
Lokales Potsdam

Sturm Klaus: In Potsdam fallen Bäume auf Häuser und Autos - 15 Einsätze der Feuerwehr

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 11.03.2021
Sturm Klaus hat diesen Baum auf ein Auto krachen lassen.
Sturm Klaus hat diesen Baum auf ein Auto krachen lassen. Quelle: Feuerwehr Potsdam
Anzeige
Potsdam

Mit Windböen, Starkregen, Hagel, Blitz und Donner ist Sturm Klaus über Potsdam hinweggefegt. Am Donnerstagnachmittag drehte er kurz richtig auf – und verschaffte der Feuerwehr 15 Einsätze im Stadtgebiet.

Baum droht auf Haus zu fallen

„Es gab zum Glück keine Verletzten“, berichtete ein Feuerwehrsprecher auf MAZ-Anfrage. Die Schäden allerdings ließen sich sehen. Mehrere Autos und Laternen wurden in Mitleidenschaft gezogen. Im Patrizierweg drohte ein Baum, auf ein Haus zu fallen. Er musste von der Feuerwehr gesichert und gefällt werden, um Schlimmeres zu verhindern.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Auf dem Universitäts-Gelände am Neuen Palais war ebenfalls ein Baum auf ein Haus gekracht. Und im Wohngebiet Am Stern blockierte ein Baum eine Straße und zwang die Buslinie 694 zwischen Griebnitzsee und Stern-Center zur Umleitung über die Großbeerenstraße.

Als hätte die Feuerwehr damit nicht schon genug zu tun, schlugen in den zwei Stunden der Haupteinsatzzeit auch noch mehrer Brandmelder an. Aber es waren nur Fälle von Fehlalarmen oder angebranntem Essen.

im Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr die freiwilligen Kräfte aus Babelsberg, Bornstedt und Drewitz.

Von Alexander Engels