Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Take Off Award: Preise für den ASB-Wünschewagen und für Marianne Birthler
Lokales Potsdam Take Off Award: Preise für den ASB-Wünschewagen und für Marianne Birthler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:14 24.11.2019
In Potsdam wurde am Samstagabend der Take off Award 2019 verliehen. Einer der Preisträger: Der Verein "Be my Angel e.V." Quelle: Varvara Smirnova
Anzeige
Potsdam

Der Take Off Award für außergewöhnliches Engagement im Ehrenamt steht in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft von Elke Büdenbender. Die Ehefrau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nahm neben zahlreichen anderen Prominenten an der Preisverleihung am Sonnabend in der Potsdamer Schinkelhalle teil.

Der mit 40.000 Euro dotierte Take Off Award wird in diesem Jahr in den Kategorien Bildung, Ausbildung und Mitmenschlichkeit verliehen.

Anzeige

Das sind die Preisträger:

Kategorie Bildung: Freunde fürs Leben e.V. mit dem Projekt „Förderung des Aufklärungsmaterials zu Depression, Suizid zur Suizidprävention“

Kategorie Ausbildung: Be an Angel e.V. mit dem Projekt „Kreuzberger Himmel“

Kategorie Mitmenschlichkeit: ASB Landesverband Brandenburg e.V. mit dem Projekt „Brandenburger Wünschewagen – um Menschen am Ende ihres Lebens einen letzten Herzenswunsch zu erfüllen“

In Potsdam wurde am Samstag der Take Off Award vergeben. Der Preis würdigt ehrenamtliches Engagement. Zugleich ist die Veranstaltung ein Kulturevent mit prominenten Gästen in Brandenburgs Landeshauptstadt.

Außerdem gibt es einen Sonderpreis unter dem Motto „30 Jahre Mauerfall – der Weg zur deutschen Einheit“. Er geht an die ehemalige Brandenburger Bildungsministerin und Bundesbeauftragte für Stasi-Unterlagen, Marianne Birthler.

Geehrt für ihr Lebenswerk als Mutter der Tafeln wurde zudem Sabine Werth. Die Sozialpädagogin ist Mitbegründerin und ehrenamtliche Vorsitzende der Berliner Tafel, die Lebensmittel-Spenden an Bedürftige verteilt

Von MAZonline

Das Potsdamer Jugendamt führt eine neue Rufbereitschaft ein. Im vergangenen Jahr mussten in Potsdam 60 Kinder und Jugendliche in Notlagen zeitweise oder für länger in Obhut genommen werden.

23.11.2019

Die Bauarbeiten an der Großbaustelle Leipziger Dreieck dauern ebenso wann, wie die die Behebung des Rohrbruchs in der Friedrich-Ebert-Straße. Doch es gibt weitere Staustellen.

23.11.2019

Die Kinder der havarierten Kita „Sinnesgarten“ im Bornstedter Feld können voraussichtlich im Frühjahr zurück kehren. Wegen Schimmelbefalls in mehreren Räumen nach einem Wasserschaden mussten sie auf drei andere Kitas verteilt werden.

23.11.2019