Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Bahnhof Babelsberg: Leblose Person in S-Bahn gefunden
Lokales Potsdam Bahnhof Babelsberg: Leblose Person in S-Bahn gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:41 20.01.2020
Der Bahnhof Babelsberg in Potsdam, fotografiert am 01.12.2019. Foto: Friedrich Bungert Quelle: Friedrich Bungert
Anzeige
Babelsberg

Der herbeieilende Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen: Am Montag ist eine Person in einer S-Bahn ums Leben gekommen. Wie genau der Mann zu Tode kam, ist derzeit noch unklar, jedoch sei eine „Einwirkung Dritter momentan nicht zu erkennen“, so Polizeidirektionssprecher Oliver Bergholz auf MAZ-Anfrage. Der leblose Mann wurde auf einer Sitzgruppe gefunden, am Bahnhof Babelsberg kam es dann gegen Mittag zum Notarzteinsatz und Feststellung des Todes. Die Polizei habe daraufhin ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet, so Bergholz.

Die PNN berichtete zuerst über den Vorfall, dessen genauen Umstände derzeit noch unklar sind. Aufgrund des Notarzteinsatzes kam es auf der Linie S7 zu Verzögerungen. Reisende mussten in Babelsberg aussteigen und auf die nächste Bahn warten.

Von Johanna Apel

Gleich elf Mieterkeller hatten Diebe in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag ins Visier genommen und aufgebrochen. Reiche Beute machten sie dabei aber nicht.

20.01.2020

Die Idee von Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD), einen „neuen Stadtkanal“ zu schaffen statt einer Kopie des alten, stößt beim Bauverein auf Bedenken. Das Rathaus setzt auf Bürgerbeteiligung.

20.01.2020

Die Stadt Potsdam und die Schlösserstiftung haben jüngst ihre Pläne zur Umgestaltung des Strandbads Babelsberg vorgestellt. Nun regt sich Widerstand. Eine Online-Petition ruft zur „Rettung des Strandbad Babelsberg“ auf.

20.01.2020