Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Tram-Angriff im Juni: Täter stellt sich der Polizei
Lokales Potsdam Tram-Angriff im Juni: Täter stellt sich der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 07.01.2020
Polizei Quelle: ee
Mitte

Fast sieben Monate nach einem brutalen nächtlichen Angriff auf einen 29-jährigen Katzenbesitzer in einer Straßenbahn am Hauptbahnhof hat die Polizei jetzt den Täter gefunden. Er hat sich selbst gestellt, nachdem man mit Bildern aus einer Überwachungskamera der Tram nach ihm gesucht hatte. Der Syrer ist 20 Jahre alt; sein Opfer war zur Tatzeit 29 Jahre alt und an jenem Sonntag mit einer Katzentransportbox in die Bahn gestiegen. Dort kam es zum Streit mit zwei Fahrgästen und dem Angriff des einen, der ihn mit dem Kopf auf die Transportbox schlug. Die Kopfverletzung musste ärztlich behandelt werden.

Im Zuge der Öffentlichkeitsfahndung mit den Bildern waren mehrere Hinweise eingegangen, aber auch der Tatverdächtige selbst meldete sich bei der Polizei. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern weiter an.

Von maz-online

In der Behlertstraße ist ein Rohr geplatzt und die Straße am Dienstagmorgen deshalb aufgerissen worden. Die ohnehin sehr enge Straße ist nun auf nur noch eine Fahrspur verengt.

07.01.2020

Er soll im Oktober 2017 beim Start für dem Wiederaufbau der Garnisonkirche protestiert und sich anschließend einer Festnahme widersetzt und einen Polizisten verletzt haben. Dafür sollte sich der 34-Jährige am Dienstag vor dem Amtsgericht Potsdam verantworten. Doch der Prozess fand nicht statt – unter anderem wegen Kritik des Verteidigers.

07.01.2020

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark soll endlich ein eigenes Frauenhaus etablieren. Das fordert die Teltower Stadtverordnete Iris Bonowsky (Linke). Bislang müssen die Frauen nach Potsdam oder Brandenburg/Havel ausweichen – die Einrichtungen dort sind überlastet.

07.01.2020