Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Nach Messerangriff: Türsteher auf dem Weg der Besserung
Lokales Potsdam Nach Messerangriff: Türsteher auf dem Weg der Besserung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:33 23.12.2019
Sanierungsarbeiten an der Hoffassade des Archivs. Quelle: Varvara Smirnova
Südliche Innenstadt

Der am Freitag von aggressiven Besuchern mit einem Messer verletzte Türsteher des Kulturzentrums Archiv in der Leipziger Straße ist auf dem Weg der Besserung.

Die Wunde sei genäht worden, der 39-Jährige habe das Krankenhaus wieder verlassen können, teilte der Betreiberverein am Montag auf MAZ-Anfrage mit. Das weitere Vorgehen nach dem Vorfall werde jetzt in einem Plenum besprochen.

Wie berichtet, hatte das Sicherheitspersonal des Archivs am Freitagabend drei aggressive Gäste des Hauses verwiesen. Wenig später kehrten sie laut Polizeibericht mit zwei Mann Verstärkung zurück, verwickelten das Einlasspersonal in eine verbale, später körperliche Auseinandersetzung. Nach dem Stich floh die Gruppe.

Die Polizei konnte kurz darauf am Bahnhof und auf der Langen Brücke vier Verdächtige ermitteln, von denen die Personalien aufgenommen wurden.

>>> Weitere Infos zum Archiv Potsdam

Von Volker Oelschläger

Potsdam Polizeieinsatz in Babelsberg - Zeuge meldet Schüsse am Plantagenplatz

Am frühen Sonntagmorgen rückte die Polizei aus, nachdem den Beamten Schüsse am Plantagenplatz in Babelsberg gemeldet wurden. Sie trafen zwei junge Männer an – und fanden zwei Schreckschusswaffen.

23.12.2019

Wer auch an den Feiertagen nicht auf frische Brötchen verzichten will, muss genau wissen, wo er sie bekommt. Hier sind die Bäckerei-Filialen, die über Weihnachten in Potsdam geöffnet haben.

25.12.2019

In der Zeppelinstraße ist am Montagmorgen ein Lastwagen beim Abbiegen umgekippt. Update: Die Kreuzung ist seit kurz vor 12 Uhr wieder frei. Auch der gerammte Baum kann stehen bleiben.

23.12.2019