Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Judenfeindliche Schmierereien und eingeschlagene Scheiben in Potsdam
Lokales Potsdam Judenfeindliche Schmierereien und eingeschlagene Scheiben in Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 12.10.2019
Unbekannte Täter haben auf dem Bahnhof Griebnitzsee in Potsdam-Babelsberg die Scheibe dieses Informationskastens der Deutschen Bahn eingeschlagen. Quelle: CDU Babelsbeg
Babelsberg

Unbekannte Täter haben auf dem Bahnhof Griebnitzsee in Potsdam-Babelsberg die Scheibe eines Informationskastens der Deutschen Bahn eingeschlagen. Dies meldete ein Fahrgast am Sonntagmittag dem Unternehmen.

Die Bahn informierte umgehend die Bundespolizei, die für Vorfälle auf den Bahnhöfen verantwortlich ist. Außerdem war ein Getränke- und Snack-Automat auf dem Bahnsteig mit einem rassistischen, antijüdischen Spruch besprüht worden.

Die Bundespolizei-Inspektion am Berliner Ostbahnhof bestätigte nach einer Kontrolle einer Streife den Vorfall auf MAZ-Nachfrage. Bei der Kontrolle war der Schriftzug allerdings bereits entfernt worden, teilte die Bundespolizei mit.

Ein Getränke- und Snack-Automat auf dem Bahnsteig des Bahnhofs Griebnitzsee in Potsdam-Babelsberg war von unbekannten Tätern mit einem rassistischen, antijüdischen Spruch beschmiert worden. Inzwischen ist der Schriftzug bereits wieder entfernt worden. Quelle: CDU Babelsberg

Von Heinz Helwig

Abschied von früherem Superintendenten - Zum Tode Joachim Zehners: „Du wirst immer unter uns sein“

Bewegende Trauerfeier für Potsdams ehemaligen Superintendenten Joachim Zehner – Friedenskirche bis auf den letzten Platz gefüllt – statt Kranzgeschenken bat die Familie um Spenden für das Hospiz auf Hermannswerder

17:52 Uhr

In der Nacht zum Samstag wurden Einsatzkräfte zu einem Autohaus im Stadtteil Babelsberg gerufen. Dank Zeugenhinweisen, konnte ein dringend tatverdächtiger Mann festgenommen werden. Die Polizei vermutet Mittäter.

16:58 Uhr

Das Mammographie-Screening kann Leben retten, sagen die einen. Das Mammographie-Screening kann die Gesundheit schädigen, sagen die anderen. Die Ärztin und Vorsorge-Spezialistin Christiane Pietrkiewicz bezieht im MAZ-Interview Stellung zu den Vorbehalten.

12:00 Uhr