Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Gewalttat im Potsdamer Archiv: Unbekannter sticht Türsteher nieder
Lokales Potsdam Gewalttat im Potsdamer Archiv: Unbekannter sticht Türsteher nieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 22.12.2019
In Potsdam kam es am Freitagabend zu einem Messerangriff (Symbolbild). Quelle: dpa
Potsdam

Ein 39-jähriger Potsdamer wurde am Freitagabend während eines Konzertes im Alternativen Kulturpalast Archiv in der Leipziger Straße in Potsdam von einem unbekannten Täter mit einem Messer angegriffen und verletzt. Der Mann war als Türsteher eingesetzt worden. Er wurde in ein Potsdamer Krankenhaus gebracht.

Der 39-Jährige war auf drei Besucher aufmerksam geworden, die offenkundig stark alkoholisiert waren und aggressiv auftraten. Das Sicherheitspersonal verwies die Drei des Hauses. Kurz darauf kehrten sie zu Fünft wieder und verwickelten das Sicherheitspersonal zunächst in verbale und später in körperliche Auseinandersetzungen.

Polizei nimmt vier Männer fest

Der später verletzte Türsteher sah plötzlich bei einem Mitglied der Gruppe ein Messer aufblitzen und warnte seine Kollegen. Im Gerangel spürte er plötzlich einen stechenden Schmerz in der linken Leistengegend und blutete. Die Gruppe löste sich auf und flüchtete in Richtung Bahnhof. Unmittelbar nach der Tat konnte die Polizei im Bereich der Langen Brücke zwei Männer im Alter von 19 und 20 Jahren sowie im Bahnhofsgebäude zwei weitere Jugendliche im Alter von 16 und 18 Jahren kontrollieren und feststellen. Bei den Durchsuchungen wurde allerdings kein Messer gefunden. Nach Aufnahme der Personalien wurden die vier Personen entlassen.

Von MAZonline

Potsdam Verkehrsprognose für Potsdam - Hier staut es sich in der Weihnachtswoche

Die Straßenbauarbeiter haben zwar weitestgehend Ferien, aber auch in der Weihnachtswoche bremsen Baustellen den Verkehr in Potsdam aus. Wo es zwischen dem 23. und 29. Dezember wird, erfahren Sie hier.

22.12.2019

In der ARD startet zu Weihnachten ein großes Märchenfilmfestival. Mittendrin: Der Potsdamer Nachwuchsschauspieler Caspar Krzysch (15). Eigentlich machen ihm Dreharbeiten großen Spaß – doch dieses Mal gab es tierische Kollegen, die den Schauspielern das Leben etwas schwerer machten.

21.12.2019

Immer mehr Rentner stehen bei der Tafel Potsdam an – auch Astrid Jach ist auf die Lebensmittelspenden angewiesen. Sie ist gut ausgebildet, hat studiert und jahrzehntelang gearbeitet. Und doch reicht ihre Rente nicht zum Leben.

21.12.2019