Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Unmoralische Angebote im Schlafzimmer
Lokales Potsdam Unmoralische Angebote im Schlafzimmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 26.01.2018
Quelle: Archiv
Anzeige
Potsdam

Die Polizei wurde sowohl am Dienstag als auch am Mittwoch in die Burgstraße in Potsdam gerufen. An beiden Tagen war es am Vormittag, jeweils gegen 11 Uhr herum, zu einem sehr dreisten Vorfall in der Wohnung einer 73-Jährigen bzw. einer 87-Jährigen gekommen.

Die Situationen spielten sich wie folgt ab:

Es klingelte an der Tür. Davor eine relativ kleine Frau, etwa 50 bis 55 Jahre alt. Sobald sich die Wohnungstür geöffnet hatte, drängte sich die Unbekannte an den Mieterinnen vorbei. Zielstrebig begab sich die Unbekannte in das jeweilige Schlafzimmer. Dort angekommen, breitete sie eine mehrere mitgeführte Bekleidungsgegenstände auf dem Bett aus und bot sie zum Verkauf an.

Beide Anwohnerinnen der Burgstraße machten deutlich, dass sie nicht an einem Geschäft interessiert seien.

Am Dienstag machte die 87-Jährige mit Nachdruck deutlich, dass sie umgehend Hilfe rufen würde, wenn der ungebetene Gast nicht sofort verschwinden würde. Mit Erfolg. Die unbekannte Frau packte ihre Sachen und verschwand.

Einen Tag kam ebenfalls kein Geschäft zustande. Daraufhin packte die angebliche Verkäuferin ihre Siebensachen und lief aus dem Schlafzimmer. sie wählte jedoch nicht den direkten Weg zur Wohnungstür. Sie lief in mehrere Räume der Wohnung. Die 73-jährige Mieterin konnte ihr nicht folgen. Doch schließlich verschwand die Unbekannte auch hier.

Erst am Donnerstag fiel der Seniorin auf, dass ein Wertgutschein fehlte. Daraufhin rief sie die Polizei.

Die Frau wird wie folgt beschrieben

- etwa 155-160 cm groß

– zirka 50-55 Jahre alt

– schulterlanges, dunkelblondes Haar

– dunkelblaue Jacke (Parker)

– dunkelblauer Jeansrock

– sprach gut deutsch mit Akzent

– führte eine Tüte mit Kleidung bei sich

Die Polizei bittet Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Sachverhalt in Verbindung stehen könnten, sich bei der Polizeiinspektion Potsdam unter 0331-55080 zu melden. Zudem fragt sie, ob es weitere Geschädigte gibt. Diese werden ebenfalls gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Potsdam zu melden.

Von MAZonline

Potsdam Polizeieinsatz auf Einkaufsstraße - Wüterich auf dem Boulevard in Potsdam
26.01.2018