Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Unsere Tipps zum Wochenende in Potsdam
Lokales Potsdam Unsere Tipps zum Wochenende in Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 26.07.2019
In der Potsdamer Innenstadt wird es am Samstag voll. Zum 15. Mal findet die Erlebnisnacht statt. Quelle: Bernd Gartenschläger
Potsdam

Dieses Wochenende wird in Potsdam gediegen. Bei 30 Grad lockt das entspannte Sommerfest in die Innenstadt und ein Open-Air-Theaterfestival in die Schiffbauergasse. Wer ein Taxi kriegt, kann süß gereiften Wein in Werder probieren. Zum Abschluss gibt es Promiaktion. Unsere Tipps zum Wochenende:

1. Erlebnisnacht: Am Samstag sind die Potsdamer und ihre Gäste zur 15. Erlebnisnacht eingeladen. Dann ist die Innenstadt wieder voller Musik und Tanz, Akrobatik und Theater – es ist ein entspanntes Sommerfest. Das Fest zwischen den Stadttoren beginnt um 15 Uhr und wird um 16 Uhr offiziell von Oberbürgermeister Mike Schubert und erstmals von Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger (beide SPD) eröffnet.

Das Programm der Erlebnisnacht ist wie gewohnt eine Zaubertruhe, aus der sich das beste Stück schwer aussuchen lässt. Die Swingle Kings aus Perugia legen um 20 Uhr auf dem Luisenplatz mit feinstem italienischem Swing los. Ein Abstecher zu den Künstlern vom Straßentheater „Berlin lacht“ lohnt immer: Sie machen ab 16 Uhr die Ecke Friedrich-Ebert-/Brandenburger Straße zur Bühne. Beliebt sind auch „The Fireflies“ aus Borkheide mit ihrer Feuershow um 23 Uhr am Brandenburger Tor.

Mehr Tipps und alles, was Sie sonst zur 15. Erlebnisnacht wissen müssen, lesen Sie hier.

2. Open-Air-Theater: Zum 6. findet das Potsdamer Open-Air-Theaterfestival im Schirrhof des T-Werks statt. Ab Donnerstag, den 25. Juli bis zum 4. August werden Stücke vom Neuen Globe Theater, des T-Werks in Kooperation mit dem Theater Nadi inszeniert.

Am Samstag feiert das Kindertheater „Die Regentrude“ seine Premiere. Das T-Werk hat sich dafür mit dem Theater Nadi zusammengetan und die Vorlage von Theodor Storm als Freiluft-Theater entwickelt. Es gibt Musik, Tanz und Maskenspiel zu einem der brennensten Themen unserer Zeit: Hitze. Was hinter der Inszenierung steckt, lesen Sie hier im Interview mit Regisseur Jens-Uwe Sprengel.

Eintritt zum Schauspiel: 18,00 € / erm. 12,00 € / Schüler 8,00 € (AK +2,00 €). Eintritt zum Kindertheater: 7,00 € / Kinder 5,00 € / Familie 21,00 € (TK: +1,00 €). Das T-Werk befindet sich in der Schiffbauergasse 4a in 14467 Potsdam.

3. Feiern direkt am Weinberg: Die Hitze hat viele gute Seiten. Eine davon, ist dass der Wein süßer reift und besser schmeckt. Davon kann man sich am Freitag und Samstag in Werder an der Havel überzeugen. Zum 18. Mal findet das Winzerfest auf dem Wachtelberg in Werder statt. Elf Winzer aus deutschen Weinbaugebieten stellen ihre neuen Weine vor. Freunde der edlen Tropfen können Rot- und Weißweine, Rosé und Sekt probieren, vergleichen und natürlich auch mit nach Hause nehmen.

Traditionell wird das Winzerfest am Freitag um 18 Uhr durch die Bürgermeisterin der Stadt Werder (Havel) eröffnet. Die Baumblütenkönigin und der Weingott Bacchus werden auch dabei sein. Wer in diesem Jahr die Weinkönigin oder die Weinprinzessin sind, ist eine Überraschung.

Die Weinstände öffnen Freitag um 15 Uhr und Samstag um 13 Uhr. Es gibt eine zentrale Gläserausgabe und viele Essensstände, die Gerichte, passend zum Wein, anbieten. Ab 17.30 Uhr laden die „Megasixties“ zum Tanzen ein.

4. GZSZ gegen Krebs: Ulrike Frank, Felix von Jascheroff und Chryssanthi Kavazi kennen Sie, wie Ihre besten Freunde? Dann können Sie diese und mehr Schauspieler aus „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ für einen guten Zweck in der Metropolis Halle am Filmpark Babelsberg treffen.

Seit Kurzem stellt sich der Seriencharakter Laura Lehmann (gespielt von Chryssanthi Kavazi) bei GZSZ einer neuen Herausforderung: In der Serie ist sie an aplastischer Anämie erkrankt und bangt um ihr Leben. Ganz wie in der Serie, gibt es nun auch in echt eine Typisierungs- und Registrierungsaktion für potenzielle Lebensretter für Blutkrebspatienten.

Der Eintritt ist am Sonntag von 12 bis 16 Uhr frei. Treffpunkt ist die Metropolis Halle in der Großbeerenstraße 200 in 14482 Potsdam.

Von Jan Russezki

Die 1853 gegründete Bäckerei Braune ist eine Potsdamer Institution. Seit 30 Jahren steht Werner Gniosdorz an der Spitze des Familienunternehmens. Im Interview erklärt er, weshalb ihn nie ein anderer Beruf gereizt hat und warum er ein schlechter Quizshow-Kandidat wäre.

26.07.2019

Es bleibt trocken im Land, erste Landkreise rufen ihre Bürger bereits zum Wassersparen auf. Auch Potsdam liegt der Wasserverbrauch derzeit auf Rekordhöhe.

26.07.2019

Bei Ramona Kuß werden alle zum Auftakt des Gesprächs begrüßt mit einem entgegenkommenden „Willkommen im Service-Center Potsdam. Mein Name ist Frau Kuß. Was kann ich für Sie tun?“

26.07.2019