Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Urbanes Leben in der Medienstadt Babelsberg
Lokales Potsdam Urbanes Leben in der Medienstadt Babelsberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:13 23.11.2014
So soll der „Campus am Filmpark Babelsberg“ an der Marlene-Dietrich-Allee künftig aussehen. Quelle: Visualisierung: Fuchshuber Architekten
Babelsberg

Wo einst Oscarpreisträger wie Roman Polanski und Quentin Tarantino in der Außenkulisse „Berliner Straße“ Filme drehten, sollen ab Sommer 2015 Stadtvillen, Einzelhandel, Gastronomie und Gewerbeflächen entstehen. „Was uns in der Medienstadt fehlt, ist urbanes Leben: ein Bäcker, eine Apotheke, ein Bankautomat“, sagte Friedhelm Schatz am Donnerstag und verwies in diesem Zusammenhang auf die ehedem eigene Infrastruktur der Defa-Studios.

Schatz, insbesondere als geschäftsführender Gesellschafter der Filmpark Babelsberg GmbH bekannt, hat das ambitionierte Neubauprojekt als Eigentümer initiiert und vorangetrieben. Inzwischen hat er das 26.000-Quadratmeter-Areal an der Marlene-Dietrich-Allee zu einem nicht genannten Preis verkauft – an Investor Jan Kretzschmar. 80 Millionen Euro will der Geschäftsführer der Berliner KW-Development GmbH in den „Campus am Filmpark“ in den nächsten Jahren stecken.

Bei der Präsentation des Campus-Projekts: Filmpark-Betreiber Friedhelm Schatz (r.) mit Investor Jan Kretzschmar. Quelle: Julian Stähle

Potsdam gilt als schwieriges Pflaster für Bauprojekte

In Berlin habe Kretzschmar den Rat bekommen, „die Finger von Potsdam zu lassen“. Die Landeshauptstadt gilt manchen als eher schwieriges Pflaster für Bauprojekte. Als Babelsberger wisse Kretzschmar jedoch, was der Stadtteil brauche: „Wohnungen – die werden hier auf Zetteln auf vielen Bäumen dringend gesucht.“ Dementsprechend sollen die Bauanträge für elf Stadtvillen mit je drei oder vier Geschossen noch vor Weihnachten gestellt werden, so Gregor Fuchshuber vom Leipziger Büro Fuchshuber Architekten.

Entstehen werden etwa 75 Eigentums- sowie 134 „bezahlbare“ Mietwohnungen mit jeweils zwei bis fünf Zimmern. Alle Quartiere verfügen über eine „lichte Raumhöhe“ von 2,70 Meter und über Balkone, Terrassen oder Privatgärten. Die Häuser werden über eine Tiefgarage miteinander verbunden.

Paris, London, New York

  • Die legendäre Außenkulisse „Berliner Straße“ ist vor einem Jahr abgerissen worden. 1998 wurde innerhalb von acht Wochen das Set für Leander Haußmanns DDR-Komödie „Sonnenallee“ hochgezogen – nach Entwürfen des Szenenbildners und Filmuni-Professors Lothar Holler.
  • Seither waren mehr als 350 Kinofilm- und TV-Produktionen zu Gast in der Kulisse, die sich in Metropolen wie New York („Beyond the Sea“), Paris („Inglourious Basterds“), Warschau („Der Pianist“), London („In 80 Tagen um die Welt“) oder Kopenhagen („Tage des Zorns“) verwandelte.

Auch eine Kita mit 100 Plätzen soll entstehen

Zum „Campus“-Projekt gehören außerdem eine Kindertagesstätte mit 100 Plätzen sowie zwei Boarding-Häuser mit 80 möblierten Ein-Zimmer-Apartments, die Filmschaffenden oder Filmuni-Beschäftigten eine Bleibe auf Zeit bieten. Ein 5000 Quadratmeter großes Gründerzentrum soll jungen innovativen Film- und Medienschaffenden Raum geben.

In einem U-förmigen Block werden im Erdgeschoss Einzelhandel (Supermarkt, Drogerie, Bäcker, Restaurants) und auf der oberen Etage 100 Studentenwohnungen untergebracht. Weder wolle man historische Stadtvillen am Griebnitzsee noch den Dianapark „kopieren“, sagte Schatz. Optisch werden sich die Häuser auf den traditionsreichen Babelsberger Film- und Medienstandort beziehen. Die Boardinghäuser nehmen in ihren zweifarbigen Fassaden beispielsweise das Thema Schwarz-Weiß-Film auf, kündigte Architekt Jens Rauhe an. In die Kita-Fassade könne beispielsweise eine Sandmann-Figur, über Haustüren Zitate Babelsberger Filmstars eingearbeitet werden.

Bis Anfang 2017 soll der „Campus am Filmpark“ stehen.

Von Ricarda Nowak

Potsdam-Mittelmark Anfang Dezember wird der RE 1 von Bussen ersetzt - Keine Züge zwischen Potsdam und Werder

Bahnfahrer müssen ab 1. Dezember auf den Bus umsteigen. Auf dem Streckenabschnitt zwischen Potsdam Park Sanssouci und Werder (Potsdam-Mittelmark) fahren dann für knapp zwei Wochen keine Züge mehr.

21.11.2014
Potsdam 10-Millionen-Bau neben Marktcenter startet 2015 - Hier entstehen neue Wohnungen in Potsdam

Der alte Parkplatz direkt neben dem Marktcenter in Potsdam ist Geschichte. Die Bagger pflügen jedenfalls schon seit Monaten den Platz an der Breite Straße um. Doch wann und was kommt dort eigentlich hin? Jetzt ist klar: Gegenüber der Neustädter Havelbucht entstehen neue Wohnungen.

23.11.2014
Kultur Interview mit der Potsdamer Jugendbuchautorin Katrin Bongard - „Als Verlegerin bin ich nah dran am Leser“

Sie ist bildende Künstlerin, Drehbuchautorin und hat in der Filmbranche gearbeitet. Zudem hat sie einen digitalen Verlag gegründet und jetzt mit „Schattenzwilling“ ein Buch für Jugendliche geschrieben, das im Havelland spielt. Die MAZ sprach mit der Potsdamerin Katrin Bongard.

20.11.2014