Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Sieben Tipps für den Feiertag in Brandenburg
Lokales Potsdam Sieben Tipps für den Feiertag in Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 30.05.2019
Radwandertouristen sind am Feiertag wieder einige in Brandenburg unterwegs. Quelle: dpa-Zentralbild
Potsdam

An diesem Donnerstag ist nicht nur Christi-Himmelfahrt, sondern auch der so genannte Herren- oder Vatertag. Vielerorts unternehmen Männergruppen in Brandenburg Wanderungen oder Fahrradtouren – gerne auch mit einem Bollerwagen voller Bier. In unseren Tipps ist garantiert auch für Frauen und Feinde des übermäßigen Alkholkonsums etwas dabei.

Für Musikfans: „Intersonanzen“ in Potsdam

Vom 30. Mai bis zum 5. Juni findet im Potsdamer Kunsthaus ‘sans titre‘ sowie auf dem Potsdamer Platz der Einheit das Festival der Neuen Musik „Intersonanzen“ statt. Auf dem Programm stehen insgesamt 22 Veranstaltungen und Konzerte, ausgerichtet vom Brandenburgischen Verein Neue Musik. Im 30. Jahr des Mauerfalls ist das Schwerpunktthema diesmal „Einheit und Differenz“.

Ab 17.30 Uhr ist am Donnerstag Eröffnung mit der Installation „Obelisk“ von Benoit Maubrey: Der US-Künstler hat auf dem Potsdamer Platz 300 recycelte Lautsprecheraufgebaut – und jeder Besucher kann via Bluetooth, WhatsApp oder Anruf Töne über die Boxen abspielen. Das komplette Programm gibt es hier.

Für Christen: Open-Air-Gottesdienste in Dahme-Spreewald

Zu Christi Himmelfahrt laden die evangelischen Kirchen in Berlin, Brandenburg und der schlesischen Oberlausitz wieder zu zahlreichen Open-Air-Gottesdiensten und Konzerten ein. So gibt es auf dem ehemaligen Mauerstreifen Rudow-Schönefeld-Großziethen einen Gottesdienst anlässlich des 30. Jubiläums des Mauerfalls. Weitere Freiluftgottesdienste finden unter anderem am Zeesener See mit anschließendem Strand-Picknick und vor der Schlossruine Bornsdorf bei Luckau statt.

Für Hungrige: Grillen am Templiner See

Die Freiluftbar Zeppelin erwartet Feiertags-Ausflügler am Donnerstag mit frisch gezapftem Bier und einem großen Barbecue im Potsdamer Kongresshotel am Templiner See. „Große Herrentagssause“ nennen die Veranstalter ihr Angebot. Bis 22 Uhr kann man hier Leckereien vom Rost mit Seeblick genießen (Am Luftschiffhafen 1, Potsdam).

Für Durstige: Radtour zu Brandenburgs größtem Biergarten

Auch Schloss Diedersdorf in Großbeeren (Fläming) bietet ein umfangreiches Feiertagsprogramm: Neben dem kulinarischen Angebot bei der „Himmelfahrtssause“ im riesigen Biergarten gibt es für Kinder an diesem Donnerstag auch einen Trampolinpark, eine Hüpfblase, eine Boulebahn und Ponyreiten. Der Ausflug lässt sich wunderbar mit einer Radtour entlang des Teltowkanals oder über den Berliner Mauerweg verbinden. Es gibt sieben ausgeschilderte Fahrradrouten zum Schloss: Sie starten in Marienfelde, Lichtenrade, Großbeeren, Kleinbeeren und Blankenfelde.

Für Sportsfreunde: Stand-up-Paddling für Einsteiger

Stand up Paddling ist ein beliebter Trendsport. Quelle: A. Rochau - stock.adobe.com

Wer schnell und unkompliziert das Stand-up-Paddeln (SUP) lernen will, ist hier richtig. Der zweistündige Kurs von „Pedales - Bike & Paddelstation“ startet mit einigen nützlichen Tipps und Tricks an Land, dann werden auf dem Wasser die grundlegenden Paddelschläge vermittelt. Wer möchte, kann Neoprenanzüge ausleihen. Auch zum Auffrischen schon vorhandener SUP-Kenntnisse ist dieser Kurs geeignet. Treffpunkt ist um 17 Uhr am Bahnhof Griebnitzsee (Rudolf-Breitscheid-Str. 201, Potsdam), der Kurs kostet 25 (erm. 21) Euro inklusive Board.

Für Kinder: Familientag in der Prignitz und Ostprignitz-Ruppin

Zu einem Familientag lädt heute der Schützenverein von Wusterhausen (Dosse) im Landkreis Ostprignitz-Ruppin ein. Gefeiert wird seit 10 Uhr auf dem Schützenplatz an der Schulstraße 10. Zum Programm gehören ein Adlerschießen, Büchsenwerfen, eine Hüpfburg und vieles mehr.

Einen Herren- und Familientag gibt es heute im Waldlehrpark Groß Woltersdorf (Landkreis Prignitz) von 10 bis 17 Uhr. Dort gibt es Spiele für Kinder und Erwachsene, eine Märchenfotoecke sowie Kinderschminken. Ein Schlossfest wird seit 10 Uhr in Wolfshagen (Gemeinde Groß Pankow/Prignitz) gefeiert. Besucher können sich bei Führungen das spätbarocke Schloss ansehen. Auf dem Hof wartet ein kleiner Markt mit Kunsthandwerk, Textilien, Pflanzen und Honigprodukten auf die Besucher.

Ein Volksfest zum Herrentag wird bei freiem Eintritt seit 11 Uhr auf der Alten Ölmühle in Wittenberge (Prignitz), Bad Wilsnacker Straße 52, gefeiert. Es spielt die Band Prignitzfabrik. Außerdem gehören zum Programm ein mobiler Kinderseilgarten, ein Streichelzoo und ein Schnuppertauchen. Der Kletterturm ist darüber hinaus geöffnet. Für das Klettern wird ein Obolus fällig.

Für Spielefans: XXL-Schach in Oberhavel

Das XXL-Schach ist der Publikumsmagnet beim Spielefest im Schlosspark Oranienburg. Quelle: Tourismus & Kultur Oranienburg gGmbH

Über viele Jahrhunderte war es am Hofe der europäischen Königshäuser den adligen Gästen vorbehalten, sich auf ihren opulenten Gartenfesten von riesigen Holzspielen verzaubern zu lassen. Das seinerzeit exklusive Vergnügen ist mit dem Spielefest im Schlosspark Oranienburg heute für jedermann erlebbar – ob Kind oder schon erwachsen.

Zu Himmelfahrt machen die „Spiel- und Erlebniswelten“ mit ihren historischen XXL-Holzgartenspielen im Schlosspark Station. Klassiker wie Backgammon, Solitär, Schach oder Domino können dann ebenso in der riesigen Ausführung gespielt werden wie Exotisches.

>> Lesen Sie auch: Woher kommt der Vatertags-Brauch?

Von MAZonline

Das im Potsdamer Neubaustadtteil Drewitz entführte Mädchen ist einem vorbestraften Sexualstraftäter zum Opfer gefallen; gekannt hat es den Täter aber offenbar nicht.

01.06.2019

Günter Borchert (89) lebt für seine Tauben. Seit 1950 fesselt den Potsdamer dieses Hobby. Da bleibt keine Zeit für Urlaub, was vor allem seine Frau Ursula (83) nicht so lustig findet.

01.06.2019

Der Erfolg der Grünen bei der Kommunalwahl wird die Stadt Potsdam verändern, denn auch Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) setzt bei Verkehr und Umwelt auf die ökologischen Forderungen der Partei. Wie könnte sich Potsdam dadurch verändern?

01.06.2019