Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam: ADAC wirbt für Sichtbarkeit von Radfahrern und Fußgängern
Lokales Potsdam

Verkehr Potsdam: ADAC wirbt für Sichtbarkeit von Radfahrern und Fußgängern

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:01 17.11.2020
Vorbildlich abgesichert: Ein Radfahrer mit Helm und Warnweste. Quelle: Dedert/dpa
Anzeige
Potsdam

Von Dienstag bis Donnerstag (17.-19. November) laufen die „Tage der Sichtbarkeit“. Mit vielen Aktionen – unter anderem in Potsdam und im Fahrsicherheitszentrum Linthe – richtet sich der ADAC an Fußgänger und Radfahrer, damit diese verstärkt darauf achten, in der Dunkelheit für den Kraftverkehr gut erkennbar zu sein.

Werbung für reflektierende Materialien

Der ADAC Berlin-Brandenburg unterstützt im dritten Jahr in Folge die landesweiten Tage der Sichtbarkeit, die das „Netzwerk Verkehrssicherheit Brandenburg“ und das „Forum Verkehrssicherheit des Landes Brandenburg“ 2018 erstmalig initiiert haben. Er möchte darüber aufklären, dass Fußgänger und Radfahrer durch das Tragen reflektierender Materialien aktiv etwas für ihre eigene Sicherheit tun können.

Anzeige
„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Im Land Brandenburg verunglücken jährlich rund 3.000 Menschen mit Fahrrad und 850 als Fußgänger. Oft passieren Unfälle, weil Fußgänger oder Radfahrer nicht oder zu spät gesehen werden. Ihr Unfallrisiko erhöht sich in der Dämmerung und bei Nacht um das Dreifache, so der ADAC.

ADAC reicht Giveaways in Potsdam aus

Reflektierende Materialien – ob als Warnweste, Klackband oder Anhänger – aber auch eine funktionierende Fahrradbeleuchtung und Speichenreflektoren können die Sichtbarkeit maßgeblich verbessern. Der ADAC reicht in seiner Niederlassung in Potsdam-Babelsberg, Fritz-Zubeil-Straße 95 (Mo - Fr: 9 - 17 Uhr), und im Fahrsicherheitszentrum Berlin-Brandenburg in Linthe, Am Kalkberg 6 (Mo - Sa: 8 - 18 Uhr) Reflektor-Material aus.

Lesen Sie auch:

Von MAZonline