Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Baustelle am Leipziger Dreieck: Neue Sperrungen in Potsdam wegen Umbau bis 2021
Lokales Potsdam

Verkehr am Leipziger Dreieck: Neue Sperrungen in Potsdam wegen Umbau bis 2021

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:01 07.07.2020
Das Leipziger Dreieck ist ein Großprojekt in Potsdam. Die Baustelle für immer wieder zu Staus und Ausfällen im ÖPNV. Quelle: Lutz Hannemann
Anzeige
Potsdam

Die Baustelle am Leipziger Dreieck geht in eine neue Bauphase. Das bedeutet für Potsdamer Busausfälle und Stau.

Für den Umbau werden die Ampeln am Leipziger Dreieck abgeschaltet. Für Autofahrer ist danach wieder stadteinwärts auf der Heinrich-Mann-Allee drei Fahrspuren zur Verfügung. Von dort kann aber nicht rechts auf die Friedrich-Engels-Straße abgebogen werden. In der Friedrich-Engels-Straße ist weiterhin nur eine Fahrspur befahrbar. Dort wird der Verkehr mit mobilen Ampeln im Wechsel geregelt.

Anzeige

Leipziger Straße für ein Jahr voll gesperrt

Weil in der Leipziger Straße die Straße und die Leitungen erneuert werden, bleibt sie zwischen der Speicherstadt und Leipziger Dreieck ab dem 13. Juli voll gesperrt. Der Verkehr wird über den Brauhausberg umgeleitet. Die Leipziger Straße bleibt bis Juli 2021 gesperrt. Es besteht erhebliche Staugefahr in Richtung Innenstadt.

Nur für Anlieger wird die Einbahnstraßen-Reglung der Leipziger Straße ab der Templiner Straße aufgehoben.

Einschränkungen im Busverkehr

Die Sperrung der Leipziger Straße hat auch Folgen für den Busverkehr. Auf der Leipziger Straße muss die Buslinie 694 ab dem 13. Juli umgeleitet und geteilt werden. Die Haltestelle Finkenweg/Leipziger Straße wird bis auf Weiteres nicht mehr angefahren. Dafür hält der Bus nun an der Haltestelle Finkenweg/Brauhausberg. Die Ersatzhaltestelle befindet sich hinter der Straßenbrücke Am Havelblick.

Außerdem wird die Linie 694 Montag bis Freitag zwischen 6 und 12 Uhr in zwei Abschnitte geteilt. Vom Stern-Center/Gerlachstraße zum Potsdamer Hauptbahnhof fährt der Bus regulär, dort ist aber Endstation.

Für die Weiterfahrt vom Hauptbahnhof zur Küsselstraße verkehrt ein Shuttle-Bus mit einem Sonderfahrplan. Der Umstieg erfolgt an derselben Haltestelle am Hauptbahnhof.

Der veränderte Fahrplan ist an den Haltestellen und ab Freitag, den 10. Juli unter www.vbb.de/fahrinfo sowie in der VBB-App „Bus&Bahn“ einsehbar.

Lange Brücke für 694 und N14 gesperrt

Die Lange Brücke wird saniert. Deswegen wird ab dem 13. Juli bis voraussichtlich zum 26. August die Haltestelle auf der Brücke von den Buslinien 694 und N14 nicht angefahren. Alternativ kann am Hauptbahnhof und auf dessen Nordseite an der Investitionsbank des Landes Brandenburg zugestiegen werden.

Von Jan Russezki

06.07.2020
Nach dem Corona-Ausbruch am Potsdamer Klinikum Potsdam - Interview mit der Kommissionschefin: „Normal sind die gesamten Umstände ja nicht“
06.07.2020