Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Baustellen und Umleitungen: Hier droht in Potsdam ab Montag Staugefahr
Lokales Potsdam

Verkehr in Potsdam: Baustellen und Staus vom 28.Juni bis 4.Juli 2021

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 27.06.2021
Umdrehen ist an der Behlertstraße/Ecke Gutenbergstraße in Potsdam derzeit nicht möglich.
Umdrehen ist an der Behlertstraße/Ecke Gutenbergstraße in Potsdam derzeit nicht möglich. Quelle: Julius Frick
Anzeige
Potsdam

Neue Wasserleitungen hier, Arbeiten an den Gleisen dort, eine große Baustelle in Vorbereitung – in Potsdam kann es in der kommenden Woche an einigen Stellen wieder eng werden. Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer müssen mit Einschränkungen auf den folgenden Straßen rechnen:

An der Alten Zauche

Für zwei Wochen ist die Straße An der Alten Zauche zwischen Binsenhof und Schilfhof für den Auto-Verkehr gesperrt. Hier wird die Fahrbahndecke erneuert. Die Umleitung über Heinrich-Mann-Allee und Horstweg ist ausgeschildert.

Rückertstraße

Wegen der Erneuerung der Trinkwasserleitung wird die Rückertstraße zwischen Hügelweg und Marquardter Chaussee abschnittsweise halbseitig gesperrt. Eine Ampel regelt den Verkehr an der Baustelle vorbei. Staugefahr im Berufsverkehr!

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Hügelweg

Auch der Hügelweg ist wegen Arbeiten an der Straße nach wie vor halbseitig dicht. Der Verkehr wird als Einbahnstraße in Richtung Rückertstraße geführt. Für die Gegenrichtung gibt es eine Umleitung.

Gutenbergstraße/Behlertstraße

Die Linksabbiegerspur in der Gutenbergstraße und der U-Turn zur Behlertstraße am Knotenpunkt mit der Berliner Straße sind derzeit gesperrt. Wer in Richtung Glienicker Brücke fahren will, wird über Hebbelstraße und Französische Straße umgeleitet. Am 15. Juli wird die Behlertstraße dann, wie berichtet, für Leitungs- und Straßenbauarbeiten voll gesperrt, was nicht nur Folgen für Auto- sondern auch für Radfahrer hat. Wenn möglich, sollte die Sperrung weiträumig umfahren werden, so die Empfehlung der Stadt.

L40 – Nuthestraße

Stadtauswärts bleibt es auf der Nuthestraße wegen der Baustelle an den Brücken bei einer Fahrspur, stadteinwärts stehen zwei zur Verfügung. Die stadtauswärtige Abfahrt zur Friedrich-List-Straße bleibt voll gesperrt. Bei dem Großbauprojekt ist die Halbzeit inzwischen überschritten.

Gleisarbeiten am Hauptbahnhof

Die Friedrich-Engels-Straße bleibt vom Leipziger Dreieck kommend in Fahrrichtung Babelsberg in Höhe Hauptbahnhof weiter für Autos gesperrt. Der Verkehr in der Friedrich-Engels-Straße in Richtung Leipziger Dreieck fließt wieder über die südliche Fahrbahn. Die nördliche Richtung ist wieder für Gleis- und Leitungsarbeiten gesperrt. Der Fußweg von der Tramhaltestelle Hauptbahnhof zur Langen Brücke ist ebenfalls dicht. Am südlichen Eingang zum Hauptbahnhof zu den Bus- und Straßenbahnhaltestellen finden zudem Arbeiten am Gleis statt. Eine Fußgängerampel wurde deshalb verschoben.

Großbaustelle Leipziger Dreieck Foto:Bernd Gartenschläger Quelle: Bernd Gartenschläger

Friedrich-Engels-Straße

Im weiteren Verlauf der Friedrich-Engels-Straße bleibt die eingeengte Fahrspur unter der Brücke der Schnellstraße bestehen. Eine Ampel regelt den Verkehr.

Leipziger Straße

Für den Straßen- und Leitungsbau ist die Leipziger Straße zwischen Speicherstadt und Leipziger Dreieck weiterhin gesperrt. Der Verkehr wird über den Brauhausberg umgeleitet, wo sich der Verkehr in die Stadt hinein täglich staut. Die Baustelle in der Leipziger Straße wandert, daher verändert sich die Möglichkeit der Anliegerzufahrten. Die Zufahrt zum „blu“ vom Leipziger Dreieck ist frei. Radfahrer müssen streckenweise schieben oder eine Umleitung fahren.

Horstweg

Für die Leitungserschließung des neuen Wohnquartiers zwischen Nuthe- und Großbeerenstraße ist der Horstweg zwischen Nuthe- und Dieselstraße weiter halbseitig gesperrt.

Steinstraße

Kein Durchkommen für Autos gilt außerdem in der Steinstraße im Bereich der Straße In der Aue und An der Parforceheide. Grund sind Leitungsarbeiten und Bauarbeiten an den Haltstellen. Der Verkehr wird über die Mendelsohn-Bartholdy-Straße und den Hubertusdamm umgeleitet. Auch die Busse fahren anders.

Die Steinstraße ist auf Höhe der Straßen In der Aue und An der Parforceheide gesperrt. Quelle: Bernd Gartenschläger

Trebbiner Straße

Vor dem Haus 37c in der Trebbiner Straße werden Anschlüsse gebaut. Daher kann man nicht von der L79 in die Straße abbiegen.

Am Kanal

Für den Bau einer Trinkwasserleitung bleibt eine Spur in die Straße Am Kanal in Höhe Platz der Einheit gesperrt. Der Straße Platz der Einheit wird ebenfalls halbseitig dicht gemacht.

Gregor-Mendel-Straße

An der Ecke Jägerallee ist die Gregor-Mendel-Straße für den Bau eines neuen Kabel-Hausanschlusses voll gesperrt. Die Zufahrt erfolgt über die Tieckstraße.

Ulmenstraße

Aufgrund einer Kabelverlegung ist die Ulmenstraße vor der Kreuzung Fritz-Zubeil-Straße für den Autoverkehr nicht befahrbar.

Ortsdurchfahrt Seeburg

Die Ortsdurchfahrt Seeburg auf der L20 bleibt nach wie vor wegen Sanierungsarbeiten voll gesperrt. Die Umleitung ist großräumig ausgeschildert.

Von MAZonline/fro