Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Zwei nächtliche Vollsperrungen nach den Osterferien
Lokales Potsdam

Verkehr in Potsdam: Baustellen vom 12. bis 18. April

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 09.04.2021
Nach den Osterferien gibt es einige, aber nicht allzu viele Baustellen in Potsdam.
Nach den Osterferien gibt es einige, aber nicht allzu viele Baustellen in Potsdam. Quelle: Marcel Kusch
Anzeige
Potsdam

Die Osterferien gehen zu Ende, die Baustellen bleiben und in der Woche vom 12. bis 18. April kommen tatsächlich noch ein paar neue Verkehrsbehinderungen hinzu.

Alte Bekannte sind die Unannehmlichkeiten rund um das Leipziger Dreieck. Die Friedrich-Engels-Straße ist vom Leipziger Dreieck für Autofahrer weiterhin aus nicht befahrbar, eine Umleitung ist ausgeschildert. Auch auf der Heinrich-Mann-Allee gibt es Einschränkungen: Dort stehen weiterhin zwei Fahrspuren zur Verfügung und Radfahrer müssen immer noch stadteinwärts bis zur Langen Brücke noch aufmerksamer sein als sonst. Vor allem dann, wenn man den Hauptbahnhof erreicht hat und auf die Baustellenschilder zufährt. Achtung, unbedingt darauf achten, nicht mit einem Rad in eines der Gleise geraten. Der Schlenker von der Heinrich-Mann-Allee über den Verbindungsweg zwischen Heinrich-Mann-Allee/Brauhausberg und Friedrich-Engels-Straße parallel zum Straßenbahngleis ist übrigens ausgeschlossen, da dort an einer Fernwärmeleitung gearbeitet wird.

Bleiben wir am Leipziger Dreieck: Dort ist die Leipziger Straße zwischen Speicherstadt und Leipziger Dreieck voll gesperrt. Radfahrer werden umgeleitet, Autofahrer kommen dort gar nicht durch. Der Kfz-Verkehr wird stattdessen über den Brauhausberg umgeleitet. Es besteht „erhebliche Staugefahr in stadteinwärtiger Fahrtrichtung auf der Straße Brauhausberg“ – und die Autofahrer mit der Fahrrichtung Innenstadt haben dann noch die oben geschilderten Baustellen noch vor sich: Abbiegen in die Friedrich-Engels-Straße geht auch von hier nicht und wäre in den Nächten vom 14. bis 16. April 2021 sogar sinnlos. Für Ausschalarbeiten ist dann nämlich die Friedrich-Engels-Straße unter der Brücke der Schnellstraße L40 an den drei Tagen jeweils von 22 bis 6 Uhr voll gesperrt. Besser haben es Fußgänger, die dürfen durch.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Apropos Vollsperrung: Bereits zwei Tage vor der Friedrich-Engels-Straße wird die Friedrich-List-Straße gesperrt. Dort wird die Kappenschalung zurückgebaut – ebenfalls drei volle Nächte lang: Vom 12. Bis 14. April jeweils von 22 Uhr bis 6 Uhr.

Eine Vollsperrung gibt es auch am Bassinplatz – sogar Tag und Nacht und die Dauer ist uns icht bekannt. Klingt aber schlimmer als es ist: Für die Sanierung der Trinkwasser- und Schmutzwasserleitung wird die Gutenbergstraße zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Am Bassin voll gesperrt werden. Wer unbedingt mit dem Auto zur Friedrich-Ebert-Straße muss, der fährt einen kleinen Schlenker über die Brandenburger Straße.

Einen großen Schlenker müssen dagegen diejenigen auf sich nehmen, die in den nächsten Tagen gen Norden, in Richtung Falkensee (Havelland) fahren wollen. Die Ortsdurchfahrt Seeburg (L20) ist derzeit für den Verkehr gesperrt. Die ausgeschilderte Umleitung führt über die Bundestraßen 2 und 5 oder aber über die 273 und dann über die A 10 nach Falkensee. Gute Fahrt!

Von MAZonline