Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdams Breite Straße bleibt Stau-Falle
Lokales Potsdam Potsdams Breite Straße bleibt Stau-Falle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:44 31.07.2019
Auf der Breiten Straße geht manchmal gar nichts mehr. Quelle: Bernd Gartenschläger
Potsdam

Die Breite Straße bleibt auch noch nach Schulbeginn eine Stau-Falle – bis voraussichtlich 16. August wird es wegen der Fahrbahnerneuerung weiterhin Einschränkungen für die Autofahrer in Richtung Zeppelinstraße geben. Ursprünglich war der Abschluss der Arbeiten, die seit 20. Juni laufen, für den Schulstart avisiert. Dann hätte der Verkehr wieder auf drei Spuren fließen sollen. Nun soll ab kommenden Montag die bislang auf eine Fahrspur verengte Straße vor dem Marktcenter auf zwei Spuren erweitert werden.

MAZ-Umfrage zum Verkehr

Baustellen gibt es in Potsdam aktuell gefühlt an jeder Ecke – und das stellt viele Verkehrsteilnehmer gerade im Berufsverkehr vor eine Geduldsprobe. In einer Online-Umfrage fragt die MAZ nach Ihrer Meinung zur aktuellen Verkehrssituation. Abstimmen können Sie hier, verlost werden 20 x 1 Poster der Potsdam-Wimmelbilder von MAZ-Karikaturist Jörg Hafemeister.

Grund für die Verzögerung ist laut Rathaussprecherin Christine Homann, dass die Baufirmen nun mit größerem Gerät anrücken werden – dennoch soll eine sichere Verkehrsführung für die Autofahrer gewährleistet bleiben. Noch bis Mittwochvormittag hatte die Verwaltung eigentlich geplant, ab Montag auf der Breiten Straße wieder die alte Dreispurigkeit herstellen zu können – allerdings mit temporär verschmälerten Spuren. Bei einem Vor-Ort-Termin hatte man sich dann aber kurzfristig aus Sicherheitsgründen umentschieden.

Mehr Themen aus Potsdam:

Das sind die Baustellen in Potsdam in den Sommerferien

Auch in Babelsberg müssen Autofahrer nach den Ferien weiterhin mit Stau rechnen. Die Auffahrt von der Friedrich-List-Straße zur Nutheschnellstraße (L 40) ist nicht wie geplant zum Ende der Ferien wieder frei, sondern bleibt bis voraussichtlich Ende August gesperrt. Der Verkehr wird weiterhin umgeleitet über die Rudolf-Breitscheid-Straße, die Karl-Liebknecht-Straße, die Großbeerenstraße und den Horstweg.

Grund für die Verzögerungen sind laut Stadtpressestelle Schäden in unerwartetem Ausmaß. Zunächst sei bei der Erneuerung der Brückendichtung für die Abfahrt alles planmäßig gelaufen, informiert die Stadt in einer Pressemitteilung. „Doch nach der Freilegung der Brückenabdichtung der Auffahrtsrampe wurden in dem Bereich Schäden vorgefunden, die größer waren als erwartet, sodass nun die komplette Abdichtung im Fahrbahnbereich erneuert werden muss“, heißt es in der Mitteilung.

Von Anna Sprockhoff

Potsdam Wasserversorgung in Potsdam - Stadt bezweifelt Wasser-Urteil

Ein Potsdamer Verwaltungsgerichtsurteil zu falsch berechneten Wasser- und Abwasserpreisen zwischen 2010 und 2012 stellt alle späteren Gebührensatzungen in Frage.

31.07.2019

Eine neue Partner-Filiale der Deutschen Post öffnet am Donnerstag in Babelsberg. Im Foto-Fachhandel „Foto-Utech“ in der Straße In der Aue 37 werden dann viele Dienstleistungen angeboten. Der neue Standort übernimmt die Versorgung der Kunden der bisherigen Partner-Filiale im Sterncenter, die seit dem 1. Juli geschlossen ist.

31.07.2019

Alle Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung (SVV), die vor dem 31. August 1971 geboren wurden, sollen erneut einer Stasi-Überprüfung unterzogen werden. Das hat die Fraktion Bündnis 90/Grüne vorgeschlagen. Die Auswertung der Angaben soll ein Sonderausschuss der SVV übernehmen.

31.07.2019