Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Konzept: Mehr Busse in Potsdams Norden und Westen
Lokales Potsdam

Verkehr in Potsdam: Mehr Busse in den Norden und Westen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:35 23.10.2021
Der ViP legt ein Konzept vor, wie Busse und Straßenbahnen den Potsdamer Norden und Westen künftig erschließen sollen.
Der ViP legt ein Konzept vor, wie Busse und Straßenbahnen den Potsdamer Norden und Westen künftig erschließen sollen. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Der Verkehrsbetrieb (ViP) und die Stadt legen das „Buskonzept Nordwest“ vor. Damit sollen Busverbindungen in Potsdams Westen und Norden verbessert werden – etwa zu den Wissenschaftsstandorten Golm und Campus Jungfernsee.

Lesen Sie auch: Potsdam wächst mit dem Straßenbahnnetz

Der ViP stellt sein Konzept nun bei einer digitalen Bürgerinformation sowie bei einer Versammlung in Eiche vor und will über den Stand der Planungen informieren sowie Anregungen aufnehmen. Die Online-Konferenz findet am 27. Oktober von 18 bis 20.30 Uhr über die ViP-Homepage statt. Am 4. November von 17 bis 20 Uhr werden die Pläne in der Grundschule „Ludwig Renn“, Kaiser-Friedrich-Straße 15A, präsentiert. Für die beiden Veranstaltungsformate ist der Ablauf wie folgt geplant:

Digitale Bürgerinformation „Buskonzept Nordwest“

Zunächst werden der Bereichsleiter Verkehrsentwicklung der Landeshauptstadt Potsdam, Norman Niehoff, und Vertreter der ViP in Vorträgen und Präsentationen die Planungen vorstellen. Anschließend findet eine Dialogrunde statt, in deren Rahmen Hinweise und Vorschläge entgegengenommen werden. Am Ende jeder Veranstaltung wird es eine kurze Zusammenfassung geben.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Vor-Ort-Bürgerinformationsausstellung in Eiche

Die Veranstaltung ist als Bürgerinformation in Ausstellungsform geplant. Dabei besteht die Möglichkeit, sich mit den Planern der ViP und der Landeshauptstadt Potsdam auszutauschen sowie schriftliche Meinungen abzugeben. Von 17 bis 18 Uhr können sich die Besucher die Ausstellung ohne Führung ansehen. Von 18 bis 19 Uhr gibt es geführte Runden mit den Planern, bei denen das neue Konzept vorgestellt wird. Die Teilnahme ist begrenzt (3G-Regel).

Anmeldung: info@vip-potsdam.de (Betreff: Anmeldung Buskonzept Nordwest)

Von MAZonline/axe