Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Baustellen in Potsdam: Hier drohen die nächsten Staus
Lokales Potsdam Baustellen in Potsdam: Hier drohen die nächsten Staus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 08.12.2019
Quelle: dpa
Potsdam

Die Liste der Potsdamer Straßen-Baustellen ist etwas kürzer geworden – aber sie hat trotzdem einige Knackpunkte mit Staugefahr. Hier der Überblick für diese Woche:

Nuthestraße: Auf der L 40 wird es eng. Stadteinwärts ist in der Brückenbaustelle über die Bahngleise und die Friedrich-List-Straße nur eine Spur frei. Dort besteht große Staugefahr!

Leipziger Dreieck: In der Einmündung der Friedrich-Engels-Straße zum Leipziger Dreieck stehen nur eine Fahrspur in Richtung Babelsberg und zwei Abbiegespuren stadteinwärts zur Verfügung. In der Heinrich-Mann-Allee ist ebenfalls eine Fahrspur in Richtung Lange Brücke gesperrt. Es laufen weiterhin Leitungs-, Gleis- und Straßenbauarbeiten.

Friedrich-Engels-Straße: An der Regenwasserleitung zwischen Schlaatz­weg und MAZ-Zufahrt wird immer noch gewerkelt. Halbseitige Sperrung mit Ampelregelung.

Engpass: Baustelle in der Friedrich-Engels-Straße. Quelle: Alexander Engels

Französische Straße:Hier entsteht ein Neubau. Dafür ist ohnehin schon immer eine Fahrspur gesperrt. Von Montag bis Donnerstag kommt es zur Vollsperrung zwischen Posthofstraße und Charlottenstraße, weil ein Kran aufgestellt wird.

Babelsberger Straße:Der ewige Bau an der Fernwärmeleitung. Zwischen Kreisverkehr und Friedrich-List-Straße geht es nur in Richtung Hauptbahnhof/Zentrum Ost. Stadtauswärts führt die Umleitung Humboldtring und Lotte-Pulewka-Straße.

Großbeerenstraße:Zur Verlegung einer Fernwärmeleitung ist auf Höhe Grünstraße halbseitig gesperrt. Eine Ampel regelt den Verkehr.

Drewitzer Straße: Für eine Leitungsquerung ist die Straße punktuell halbseitig in Höhe Möbelhof gesperrt. Eine Ampel regelt den Verkehr.

Im Schäferfeld – für Tramfahrer: An der Haltestelle Turmstraße (Tram 92 und 96) werden die Bahnsteigkanten erneuert. Vom 11. bis 16. Dezember wird die stadteinwärtige Haltestelle saniert, vom 17. bis 20. Dezember die stadtauswärtige Seite. Während der Bauarbeiten kann man nur an der ersten Tür einer Tram ein- und aussteigen. Rolli-Fahrer oder Fahrgäste mit Kinderwagen können die Straßenbahn dort nicht nutzen, teilt der Verkehrsbetrieb mit.

Die Stadt Potsdam bietet auf ihrer Internetseite aktuelle Infos zu Baustellenin der Stadt.

Von Alexander Engels

An vier weiteren Stellen in Potsdam wird an Opfer des Nationalsozialismus erinnert. Die Stolpersteine zeigen, wo sechs Potsdamer lebten, ehe sie deportiert wurden. Schüler schrieben ihre Geschichten auf.

08.12.2019

Ein Jugendlicher wurde in der Nacht zu Samstag in Potsdam beraubt. Die Täter schlugen ihn nieder und stahlen seine Tasche.

08.12.2019

Gleich an zwei Abenden kam es zu Schlägereien zwischen Jugendlichen am Potsdamer Hauptbahnhof. Am Freitag wurde ein 18-Jähriger dabei verletzt. Am Sonnabend versuchten die Streithähne, zu flüchten.

09.12.2019