Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Neue Baustellen in Babelsberg und Satzkorn
Lokales Potsdam

Verkehrsprognose-Potsdam-Neue-Baustellen-ab-20.-September-2021

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:29 19.09.2021
Die Baustelle in der Potsdamer Behlertstraße schreitet voran.
Die Baustelle in der Potsdamer Behlertstraße schreitet voran. Quelle: Varvara Smirnova
Anzeige
Potsdam

In dieser Woche beginnen umfangreiche Bauarbeiten in Babelsberg, weil dort die Wasserleitungen in der Rudolf-Breitscheid-Straße erneuert werden. Der erste Bauabschnitt liegt im Kreuzungsbereich Benzstraße, Stahnsdorfer Straße und Paul-Neumannstraße. Die Kreuzung und die Bahnunterführung muss für den Kfz-Verkehr und Radverkehr gesperrt werden. Der Verkehr wird umgeleitet. Mehr Details dazu hier.

Eine neue Baustelle gibt es auch in Satzkorn. Die Straße des Friedens muss wegen Straßenbauarbeiten zwischen Tulpenweg und Rosenweg für den Verkehr gesperrt werden.

Eine wichtige Radverbindung ins westliche Umland stellt die Eisenbahnbrücke zwischen Golm und Werder dar. Voraussichtlich bis zum Ende der Oktoberferien am 24. Oktober bleibt die Brücke für Radfahrer und Fußgänger voll gesperrt. Es gibt Erdbauarbeiten, für die auf der Werderaner Seite Großbohrgeräte zum Einsatz kommen. Auf der Potsdamer Seite werden Baugruben ausgehoben und das alte Brückenwiderlager der Bahnbrücke wird abgerissen. Die Umfahrung erfolgt über die Baumgartenbrücke.

Außerdem gelten auf Potsdams Hauptstraßen eine Reihe schon jetzt bestehender Einschränkungen: So ist die Behlertstraße voll gesperrt. Autofahrer können entweder die Umleitung über die Hans-Thoma-Straße in den Potsdamer Norden oder über die Berliner Straße in das Stadtzentrum nehmen.

Zum Bau einer Trinkwasserleitung muss eine Fahrspur in die Straße Am Kanal in Höhe Platz der Einheit in Fahrtrichtung Berliner Straße gesperrt werden.

Am Leipziger Dreieck ist weiterhin die Friedrich-Engels-Straße in Richtung Babelsberg gesperrt. Eine Umleitung führt über den Horstweg oder über die Nebenfahrbahn der Heinrich-Mann-Allee und die Friedhofsgasse. Auch die Leipziger Straße ist wegen des Umbaus des Leipziger Dreiecks noch einige Wochen voll gesperrt. Der Autoverkehr wird deshalb über den Brauhausberg geleitet. Hier besteht erhebliche Staugefahr in stadteinwärtiger Fahrtrichtung.

Auf der Nuthestraße L 40 besteht wegen des Neubaus der Hochstraßenbrücken Staugefahr – vor allem stadtauswärts, wo es nur noch eine Fahrspur gibt.

In Babelsberg ist die Steinstraße aufgrund von Leitungsarbeiten und wegen des Baus von barrierefreien Haltestellen ist eine Sperrung der Steinstraße für den Kfz-Verkehr zwischen In der Aue und An der Parforceheide als Einbahnstraße eingerichtet. Der Verkehr in Richtung Großbeerenstraße wird über die Mendelsohn-Bartholdy-Straße und Hubertusdamm umgeleitet.

Die Drewitzer Straße in der Waldstadt muss zur Verlegung einer Gasleitung zwischen Am Fenn und Am Stadtrand für den Autoverkehr gesperrt werden.

Der Hügelweg in Bornim muss wegen Straßenbauarbeiten halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr wird als Einbahnstraße in Richtung Rückertstraße geführt. Die Gegenrichtung wird umgeleitet.

Die Georg-Hermann-Allee im Bornstedter Feld ist für die Erschließung neuer Baufelder an mehreren Stellen zwischen Esplanade und Erich-Arendt-Straße in beiden Richtungen voll gesperrt.

Von MAZonline/pede