Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Sperrungen für den Brückenbau der Nuthestraße
Lokales Potsdam

Verkehrssperrungen für Brückenbau auf der Potsdamer Nuthestraße

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 02.12.2020
Die Hochstraßenbrücke der Nuthestraße über die Bahngleise wird schrittweise abgerissen und neu aufgebaut.
Die Hochstraßenbrücke der Nuthestraße über die Bahngleise wird schrittweise abgerissen und neu aufgebaut. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Die Vorbereitungen für den Abbruch der zweiten Hälfte der Nuthestraßenbrücke über den Bahngleisen beginnen. Daher wird es auf der Landesstraße L 40 zu Verkehrseinschränkungen kommen. Vom 8. Dezember, 6 Uhr, bis 9. Dezember, 18 Uhr, werden auf der Abfahrt von der L 40 auf die Friedrich-List-Straße stadteinwärts 3 Meter hohe Lärmschutzwände aufgestellt, die als Schall- und Spritzschutz für die Abbrucharbeiten dienen sollen. Geplant ist der Abbruch der zweiten Brückenhälfte im Sommer 2021.

Für die Montage der Schall- und Spritzschutzwände wird ein Mobilkran im Bereich der Abfahrt aufgebaut und bleibt über Nacht stehen. Im genannten Zeitraum wird die zur Abfahrt Friedrich-List-Straße stadteinwärts voll gesperrt, wie der Landesbetrieb für Straßenbau am Mittwoch mitteilte. Gearbeitet wird tagsüber von 7 bis 18 Uhr.

Der Verkehr wird über die Abfahrt zum Horstweg, den Lutherplatz, die Karl-Liebknecht-Straße und die Rudolf-Breitscheid-Straße zur Friedrich-List-Straße geleitet.

In Fahrtrichtung der L 40 stadtauswärts kommt es 8. Dezember zwischen 9 Uhr und 11 Uhr im Brückenbereich der Hochstraßenbrücke zu kurzzeitigen Verkehrshalten für die Demontage der Lärmschutzwände. Diese Stopps werden durch die Polizei begleitet. Es ist mit starkem Baulärm zu rechnen.

Von MAZonline