Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Verkehrsunfall in Bornstedt: Rettungshubschrauber rückte aus
Lokales Potsdam

Verkehrsunfall in Bornstedt: Rettungshubschrauber rückte aus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 10.08.2021
Auch ein Rettungshubschrauber flog zum Unfallort (Symbolbild).
Auch ein Rettungshubschrauber flog zum Unfallort (Symbolbild). Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Potsdam

Wegen eines Verkehrsunfalls zwischen einem Pkw-Fahrer und einem Motorradfahrer rückten die Potsdamer Feuerwehr und die Polizei um 15.06 Uhr gestern nach Bornstedt aus. Der Unfall ereignete sich auf der Bundesstraße 273 an der dortigen Potsdamer Straße.

Auch ein Rettungshubschrauber war nach Angaben der Feuerwehr wegen einer verletzten Person zunächst im Einsatz. „Kurz vor der Landung stellte sich aber heraus, dass die Verletzungen nicht so schlimm sind und der Patient ins Klinikum Ernst von Bergmann gefahren werden kann“, sagt Heiko Habelmann, Lagedienstführer bei der Feuerwehr.

Insgesamt sind nach Angaben von Heiko Habelmann sechs Feuerwehrkräfte, vier Einsatzleute des Rettungsdienstes und die Kräfte der Polizei im Einsatz gewesen.

Von MAZOnline

Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam - Streit um ungleichen Lohn im Potsdamer Klinikums-Konzern
10.08.2021
18.08.2021