Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Viele Sperrungen auf den Autobahnen rund um Potsdam
Lokales Potsdam

Viele Sperrungen auf den Autobahnen rund um Potsdam

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 09.06.2021
Geduld ist mal wieder gefragt auf den Autobahnen rund um Potsdam.
Geduld ist mal wieder gefragt auf den Autobahnen rund um Potsdam. Quelle: Sebastian Kahnert/DPA
Anzeige
Potsdam

Auf den Autobahnen rund um Potsdam wird gebaut. Autofahrer müssen sich in den kommenden Tagen daher auf mehrere Sperrungen einstellen. Die Autobahn GmbH des Bundes plant Reparaturen oder aufwendigere Baumaßnahmen an drei Stellen.

Westlicher Ring gesperrt

Eine Vollsperrung steht dem westlichen Berliner Ring bevor. Betroffen ist die Strecke zwischen den Anschlussstellen Phöben und Potsdam-Nord. Dort geht es immer noch um die Sanierung der A10-Havelbrücke und die Erneuerung der Asphaltdecke. Auf einer Länge von insgesamt sieben Kilometern wird seit 2020 an der Fahrbahn in Richtung Autobahndreieck Havelland gearbeitet. Außerdem werden vier Brücken auf dieser und anschließend auch auf der anderen Richtungsfahrbahn abgebrochen und neu aufgebaut. Die Gesamtbaumaßnahme soll im Dezember 2022 abgeschlossen werden.

Üblicherweise steht in jeder Richtung auf fünf Kilometer Länge ein Fahrstreifen zur Verfügung. Doch wegen einer größeren Schadensbehebung auf Höhe von Kilometer 127,4 ist die Sperrung der kompletten Autobahn vom 11. Juni, 20 Uhr, bis zum 12. Juni, 5 Uhr, zwischen den Anschlussstellen Potsdam-Nord und Phöben nötig.

Ausfahrt Groß Kreutz dicht

Vom 14. bis 18. Juni sind beide Ausfahrten der A10-Anschlussstelle Groß Kreutz gesperrt. Dort wird im Mündungsbereich der Ausfahrten zur B1 gearbeitet. Kraftfahrer folgen der ausgeschilderten Bedarfsumleitung U48 bis zur Auffahrt Phöben.

Eng am Dreieck Potsdam

Auf der A9 und A10 am Dreieck Potsdam werden derzeit die Fahrbahnmarkierungen erneuert. Noch bis zum 11. Juni gibt es immer wieder Einschränkungen und Sperrungen. In der Nacht zu Mittwoch ist die Überfahrt auf der A10 aus Richtung Dreieck Werder in Richtung Frankfurt (Oder) gesperrt. In der Nacht zu Donnerstag (20-5 Uhr) ist die Strecke aus Richtung Dreieck Nuthetal in Richtung Magdeburg gesperrt.

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Umleitungen erfolgen über Beelitz-Heilstätten. In der Nacht zu Freitag (20-5 Uhr) werden zwei von drei Fahrstreifen der A10 aus Richtung Dreieck Nuthetal zur A9 gesperrt. Dasselbe trifft anschließend auf den dritten Streifen sowie auf die linke Spur in der Überfahrt aus Richtung Dreieck Werder zur A9 zu. Es ist mit Behinderungen zu rechnen.

Von MAZonline