Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Ralph Günthner aus Potsdam: „Mehr Bildung für breitere Bevölkerungsschichten“
Lokales Potsdam

Vor der Bundestagswahl 2021: Was bewegt Sie, Ralph Günthner aus Potsdam?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 07.09.2021
Ralph Günthner, Orchestermusiker aus Potsdam
Ralph Günthner, Orchestermusiker aus Potsdam Quelle: MAZ/Beate Wätzel
Anzeige
Potsdam

Am 26. September ist Bundestagswahl. Die MAZ fragt Brandenburgerinnen und Brandenburger, was sie umtreibt. Heute: Ralph Günthner (57) aus Potsdam.

Wo sind Sie gerade – und was sehen Sie, wenn Sie aus dem Fenster gucken?

Ich sitze gerade im Bus auf der Fahrt zum Gastspiel der Kammerakademie Potsdam in Neubrandenburg. Ich sehe blühende und grüne märkische Landschaften.

Gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel

Beschreiben Sie uns doch mal einen typischen Tag aus Ihrem Leben.

Nach einem Frühstück mit einem schönen Cappuccino fahre ich mit dem Fahrrad zur Probe mit meinem Orchester, Mittagspause mit einem kleinen Imbiss auf dem Bassinplatz, danach weitere Probe, anschließend Schüler an der Freien Musikschule oder selbst noch üben für das Konzertprogramm.

Sie wohnen in Potsdam – was gefällt Ihnen dort, was nicht?

Ich wohne in der Nähe vom Volkspark. Mir gefällt die sehr gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel, die Nähe zur Innenstadt und die Nähe zu Parks und Seen.

Ärger über Ignoranz von Impfgegnern

Was regt Sie zurzeit am meisten auf und warum?

Die Ignoranz von Impfgegnern und das Desaster in Afghanistan mit der Rückkehr des religiösen Fanatismus.

Was müsste passieren, damit es besser wird?

Mehr Bildung für breitere Bevölkerungsschichten, weniger Schrott in Medien und Werbung.

Was hat Ihnen zuletzt Freude bereitet?

Endlich wieder ein Konzert mit Publikum spielen zu dürfen.

Erste Amtshandlung wäre die Ausrichtung an Klimaneutralität

Wären Sie bereit, sich politisch zu engagieren und wofür?

Für Bildung, Klimaschutz und Nachhaltigkeit wäre ich gerne bereit mich zu engagieren.

Wenn Sie Bundeskanzler oder Bundeskanzlerin wären – was wäre Ihre erste Amtshandlung?

Die sofortige Ausrichtung auf Klimaneutralität, Nachhaltigkeit, Bildung und soziale Gerechtigkeit.

Und was bewegt Sie, liebe Leserinnen und Leser? Wenn Sie mitmachen wollen, schicken Sie uns eine Mail an wasbewegtsie@maz-online.de

Von MAZonline