Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Fans lassen „Karli“ am Sonnabend erklingt
Lokales Potsdam Fans lassen „Karli“ am Sonnabend erklingt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 20.12.2018
Zum ersten Weihnachtssingen im letzten Jahr kamen über 1800 BesucherF. Quelle: Friedrich Bungert
Potsdam

Der SV Babelsberg 03 und der Oberlinchor laden am Sonnabend zum zweiten Weihnachtssingen im Karl-Liebknecht-Stadion ein. „Nach dem großen Erfolg im vergangen Jahr, wollen wir auch in diesem Jahr das Weihnachtssingen zu einem großartigen gemeinsamen Erlebnis machen“, heißt es in einer Erklärung des Vereins.

Weihnachtsmarkt am Nachmittag

Um 16 Uhr beginnt der Weihnachtsmarkt mit Selbstgemachtem, kulinarischen Spezialitäten und Glühwein. Ab 18 Uhr wird dann gemeinsam gesungen. Auf dem Rasen stimmt der 30-köpfige Oberlinchor bekannte Weihnachtslieder an, auf den vollständig überdachten – und somit regensicheren – Tribünen sind die Gäste zum lautstarken Mitsingen eingeladen. Für weniger Textsichere werden Gesangsbücher verteilt.

Ganz ohne Flutlicht und große Beleuchtung soll sich das Karl-Liebknecht-Stadion kurz vor Heiligabend in ein besinnliches Lichtermeer verwandeln, die Besucher werden gebeten, Kerzen mitzubringen. Die Veranstalter haben im zweiten Jahr des Events in das Serviceangebot und den Technikaufwand investiert, um den Aufenthalt im Stadion noch weihnachtlicher zu gestalten. Der Eintritt beträgt 2 Euro, Kinder bis 14 Jahre kommen gratis rein.

Tradition aus der Nachbarstadt

Die Tradition des Weihnachtssingens im Stadion stammt von den Fans des FC Union Berlin, die in diesem Jahr zum 18. Singen im Stadion an der Alten Försterei einladen.

Während dort aber die Ränge schon seit Jahren ausverkauft sind, ein Pfarrer predigt und das Fernsehen live überträgt, geht es im Babelsberger Kiez noch sehr beschaulich zu. „Im letzten Jahr hatten wir 1800 Gäste, dieses Mal rechnen wir mit etwas über 2000 Besuchern“, sagt das Babelsberger Vorstandsmitglied Thoralf Höntze zur MAZ.

Von Saskia Kirf

Vor allem im Jugendamt der Landeshauptstadt fühlt man sich von den Plänen des neuen Potsdamer Oberbürgermeisters überrollt.

22.12.2018

Zuckerwatte, Entenkeulen und ganz viel Wärme – das alles gibt’s bei der Von-Herzen-Tour der Arbeiterwohlfahrt für die Besucher kostenfrei. Für die Awo gibt’s zum Auftakt ihres mobilen Adventsmarkts auch eine Überraschung: Die MAZ-Weihnachtsaktion „Sterntaler“ knackt in Potsdam die 15.000-Euro-Marke – wir sammeln weiter!

18.12.2018

Nach 25 Jahren am Potsdamer Hans-Otto-Theater wurde Geschäftsführer Volkmar Raback mit herzlichen Worten und einigen Überraschungen in den Ruhestand verabschiedet.

18.12.2018