Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Staugefahr: Wo Autofahrer in Potsdam besonders viel Geduld brauchen
Lokales Potsdam

Wo Autofahrer in Potsdam besonders viel Geduld brauchen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 12.07.2020
Die Sperrung der Breiten Straße führte vergangene Woche zum Megastau. Wegen Restarbeiten muss diese Woche eine Spur zwischen Zeppelin- und Schopenhauer punktuell gesperrt werden. Quelle: Rainer Schüler
Anzeige
Potsdam

Autofahrer müssen sich in dieser Woche wieder auf allerhand Verkehrseinschränkungen einstellen. Mit Stau ist unter anderem in der Kurfürstenstraße zu rechnen. Dort werden im Bereich zwischen Hebbelstraße und Hans-Thoma-Straße Hausanschlüsse hergestellt. Die Kurfürstenstraße ist deshalb ab dem 15. Juli halbseitig gesperrt und als Einbahnstraße in Richtung stadtauswärts ausgewiesen. Die Fahrtrichtung stadteinwärts wird über Berliner Straße weiträumig umgeleitet.

Für die Erneuerung der Fahrbahndecke wird die Pappelallee zwischen Reiherweg und Schlegelstraße voll gesperrt. Die Arbeiten erfolgen vom 16. Juli, 18 Uhr, bis 19. Juli. Eine Umleitung wird über Bornstedter Straße, Hegelallee und Jägerallee ausgewiesen.

Anzeige

Nur eine Spur auf der Landesstraße 40

Für den Neubau der Hochstraßenbrücken ist die Nutheschnellstraße (L 40) in beiden Fahrtrichtungen auf jeweils eine Fahrspur reduziert. Staugefahr besteht in Richtung stadteinwärts. Die Abfahrt stadtauswärts zur Lotte-Pulewka-Straße ist voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgewiesen. Die Linksabbiegespur aus der Friedrich-List-Straße auf die L 40 ist gesperrt. Eine Umleitung über Rudolf-Breitscheid-Straße, Großbeerenstraße, Horstweg ist ausgeschildert. Die Fußgänger- und Radfahrerwege entlang der Friedrich-List-Straße müssen im Bereich der Baustelle gesperrt werden. Die Umleitung wird ausgeschildert und erfolgt über die Lotte-Pulewka-Straße.

Restarbeiten in der Breiten Straße

In der Breiten Straße muss in dieser Woche wegen Restarbeiten die rechte Spur punktuell zwischen Zeppelinstraße und Schopenhauerstraße in Fahrtrichtung Lange Brücke gesperrt werden. Die Arbeiten erfolgen zwischen 9 und 15 Uhr.

Für Brückenbauarbeiten des Landesbetriebes ist die Friedrich-Engels-Straße Höhe L 40 halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer mobilen Ampel im Wechsel geregelt.

Am Leipziger Dreieck stehen in der Heinrich-Mann-Allee stadteinwärts wieder drei Fahrspuren zur Verfügung. Das Rechtsabbiegen in die Friedrich-Engels-Straße aus der südlichen Heinrich-Mann-Allee ist verboten. In der Friedrich-Engels-Straße steht weiterhin nur eine Fahrspur je Richtung zur Verfügung. In der Leipziger Straße sind dagegen wieder alle Fahrspuren nutzbar.

Charlotten- und Hebbelstraße voll gesperrt

Für Leitungsarbeiten muss die B 2 (Potsdamer Chaussee) zwischen Glienicker Dorfstraße und Straße Am Park punktuell auf eine Behelfsfahrbahn verschwenkt werden. Es stehen weiterhin zwei Fahrspuren zur Verfügung.

Wegen Leitungs- und Straßenbau sind Charlottenstraße und Hebbelstraße vor der Französischen Kirche voll gesperrt. Eine Umleitung wird ausgewiesen.

Zudem ist aufgrund eines Hausneubaus die Französische Straße zwischen Posthofstraße und Am Kanal voll gesperrt.

Für den Umbau der Tram-Haltestelle Fontanestraße ist die Rudolf-Breitscheid-Straße halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit mobiler Ampel geregelt.

Bauarbeiten in der Großen Weinmeisterstraße

Voll gesperrt ist die Große Weinmeisterstraße zwischen Beyerstraße und Am Neuen Garten vollgesperrt. Grund ist hier ein Wasserrohrbruch.

Für Leitungsarbeiten ist die Große Weinmeisterstraße außerdem zwischen Glumestraße und Kleine Weinmeisterstraße halbseitig gesperrt und als Einbahnstraße in Richtung Süden ausgewiesen.

Alle aktuellen Informationen zum Verkehrsgeschehen in Potsdam: www.mobil-potsdam.de

Von MAZ-online